Aktuelle Informationen
zum Coronavirus (COVID-19)


Aktuelle Informationen zu Einreisebestimmungen finden Sie auch auf den folgenden Portalen:


Rückkehr & Einreise
nach Deutschland

Stand 25. November 2020 – 08:50 Uhr

Liebe FERIEN-Gäste und Vertriebspartner,

im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus haben wir Ihnen nachfolgend die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Reisen in folgende Länder finden wieder statt:

    • Griechenland (außer die Regionen Attika, Epirus, Thessalien, Ostmakedonien und Thrakien, Zentralmakedonien sowie Westmakedonien), Kuba, Österreich (nur Gemeinde Jungholz in Tirol und des Kleinwalsertals/der Gemeinde Mittelberg in Vorarlberg), Portugal (nur Madeira und Azoren) und Spanien (nur Kanaren).
    • Stornierungen sind lediglich gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen von FERIEN Touristik und Coral Travel möglich.
    • Aktuell kommt es zu vielen Flugstreichungen und Hotelschließungen. Wir prüfen zeitnah vor Abflug alle Leistungen für jede Buchung. Daher werden unsere Unterlagen kurzfristig versendet. Sollten wir gezwungen sein, eine Reise abzusagen, werden wir unsere betroffenen Kunden rechtzeitig darüber schriftlich informieren.


Zahlungsbedingungen

 

Zahlung für Reisen in Länder ohne Reisewarnung
Die Restzahlung wird 30 Tage vor Anreise fällig.

 

 

Zahlung für Reisen in Länder mit Reisewarnung
– bis 15.10.2020 haben wir die Restzahlung bis 7 Tage vor Anreise ausgesetzt.
– ab 16.10.2020 wird die Restzahlung 30 Tage vor Anreise fällig.

 

Wir bitten Sie, den offenen Betrag fristgerecht zu begleichen.

 


 

Ab dem 01.10.2020 endet die vom Auswärtigen Amt ausgesprochene weltweite Reisewarnung für alle Zielgebiete
außerhalb der EU, der Schengen-Assoziierten Staaten und Großbritannien. Stornierungen für Reisen ab 01.10.2020 sind daher aktuell nur gegen AGB möglich.

Sollten wir Ihre Reise absagen müssen, haben Sie zwei Optionen zur Auswahl:


a.) ein staatlich abgesichertes Reiseguthaben in Höhe Ihrer geleisteten Zahlung
und einem zusätzlichen Bonus in Höhe von

        • 25,00 € für angezahlte Reisen
        • 50,00 € für komplett gezahlte Reisen bis zu einem Reisepreis von 2.500,00 €
        • 100,00 € für komplett gezahlte Reisen mit einem Reisepreis größer als 2.500,00 €
        • zusätzlich 50,00 € Zielgebietsgutschein für Ausflüge vor Ort.

 


b.) die komplette Rückerstattung Ihrer geleisteten Zahlung
Bitte teilen Sie uns Ihre Entscheidung zwischen Reiseguthaben oder die Auszahlung per Mail mit dem jeweiligen Betreff:

Betreff: Reiseguthaben– Ihre Buchungsnummer
an mit.

oder

Betreff: Auszahlung – Ihre Buchungsnummer
an   mit. 

 

Wird das Reiseguthaben bis 31. Oktober 2021 nicht eingelöst, erhalten Sie das Reiseguthaben komplett ausgezahlt.
Das Reiseguthaben ist gemäß Beschluss der Bundesregierung vom 20. Mai 2020 auch im Falle einer Veranstalter-Insolvenz staatlich abgesichert.

Selbstverständlich können Sie auch in Ihrem Reisebüro oder bei Ihrem Onlineportal eine neue FERIEN oder Coral Reise buchen und wir übertragen Ihre Zahlung sofort auf die neue Buchung.

 


 

Die Krise stellt unser Unternehmen, die gesamte Touristikbranche und auch Sie vor nie da gewesenen Herausforderungen.

Wir hoffen, Ihnen mit unserer Regelung eine gute Lösung geliefert zu haben, bitten aber gleichwohl um Ihr Verständnis,
dass wir bei der Rückabwicklung nur nach Abreisedatum vorgehen können. Unter den aktuell herrschenden Bedingungen Homeoffice, Kurzarbeit und bestehendem Kontaktverbot tun wir unser Bestes, um alle Vorgänge schnellstmöglich zu bearbeiten –
dies kann aufgrund der Vielzahl der betroffenen Buchungen bis zu 6 Wochen dauern.


Aufgrund der Vielzahl von Gutscheinen verzögert sich die Ausstellung – sie können aber jederzeit bei uns buchen. Wir übertragen dann den sofortigen Gutscheinwert auf die neue Buchung.

Bitte sehen Sie von telefonischen Nachfragen oder Mail-Anfragen ab, um den Prozess nicht noch weiter zu verzögern.


Unser Reiseguthaben ist staatlich abgesichert – auch im Falle einer Insolvenz
Das Bundeskabinett hat in Übereinstimmung mit den Empfehlungen der Europäischen Kommission Eckpunkte für eine freiwillige Gutscheinlösung zur Abmilderung der Folgen der COVID-19 Pandemie für die Pauschalreisebranche beschlossen.

 

Somit werden die Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher bewahrt und gleichzeitig der gesamten Reisebranche geholfen.
Mit der zusätzlichen staatlichen Insolvenzsicherung wird ein echter Anreiz geschaffen, sich für Gutscheine, statt Rückzahlung der Anzahlung zu entscheiden, wenn die Reise wegen der Corona-Pandemie ausfallen muss.

 

Die Gutscheine gewährleisten damit den vollen Wert des Erstattungsanspruchs. Wer sich für einen Gutschein entscheidet,
leistet zusätzlich einen wichtigen Beitrag dazu, die Vielfalt der Angebote und Dienstleistungen im Reisesektor sowohl im Inland
als auch in den touristischen Destinationen zu erhalten..

 

Wir freuen uns darauf, Sie bald wieder als Reisegast bei uns begrüßen zu dürfen!

Ihr Team von FERIEN Touristik & Coral travel


Einreisebestimmungen & Maßnahmen

Alle Angaben ohne Gewähr

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

    • Das Tragen eines Mund-und-Nasenschutz kann vor Ort gefordert werden (sowohl in öffentlichen Anlagen als auch im Hotel)
    • Das Hotelpersonal muss je nach Vorgabe Mund-und-Nasenschutz sowie Handschuhe tragen
    • Auch nach Buchung und vor Ort können sich noch Einschränkungen und kurzfristige Änderungen ergeben
    • Für die Richtigkeit der Informationen übernehmen wir keine Gewähr.

Wir möchten Sie hier über die aktuellen Regelungen in unseren Zielgebieten sowie die entsprechenden Maßnahmen
vor Ort informieren. Ebenfalls finden Sie auch aktuelle Zertifizierungen und Gesundheitsmaßnahmen
in den Hotels & Resorts von A-Z. Diese Angaben ergänzen und aktualisieren wir fortlaufend,
sobald uns neue Informationen vorliegen. Dabei sind wir auch auf die Informationen der Bundesregierung,
der einzelnen Reiseländer und Hotels angewiesen.

Aktuelle Einreisebeschränkungen können Sie auch bequem über die Internetseite der IATA abrufen.

Einreise nach Deutschland aus einem Risikogebiet

Einreise Anmeldung: Ab 8. November 2020 müssen sich Reisende, die sich in den letzten 10 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben, vor ihrer Ankunft in Deutschland auf www.einreiseanmeldung.de anmelden und den Nachweis über die Anmeldung bei Einreise mit sich führen. Als Bestätigung erhalten Reisende ein PDF-Dokument, welches abgespeichert und digital oder als ausgedrucktes Dokument bei der Einreise mitzuführen ist und auf Verlangen vorgezeigt werden muss.

Sollte es in Ausnahmefällen nicht möglich sein, eine digitale Einreise Anmeldung vorzunehmen, müssen Reisende stattdessen eine Ersatz Mitteilung in Papierform ausfüllen.

Eine aktuelle Aufstellung der internationalen Risikogebiete befindet sich unter https://www.rki.de/DE/

Quarantäne Regelung
Zusätzlich müssen sich Einreisende, die sich in den letzten 10 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben direkt nach Ankunft nach Hause – oder in eine sonstige Beherbergung am Zielort – begeben und 10 Tage lang absondern (häusliche Quarantäne). Die Umsetzung der Quarantäne Regelungen erfolgt durch Rechtsverordnungen der Bundesländer. Letztendlich verbindlich ist das Recht des Bundeslandes, in das Kunden einreisen bzw. in dem sie sich aufhalten. Frühestens am fünften Tag nach der Einreise kann ein Corona Test gemacht werden. Ein negatives Ergebnis führt dann zur vorzeitigen Beendigung der Quarantäne.

Die Pflicht zur häuslichen Absonderung besteht nicht bei Transitaufenthalten. Reisende sind in diesem Falle allerdings verpflichtet, Deutschland unmittelbar zu verlassen. Maßgeblich sind Regelungen der Bundesländer.

Ägypten

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Ägypten weiterhin gewarnt.

Einreisende müssen eine Erklärung unterschreiben, dass sie frei von Corona sind und die letzten 14 Tage keine Symptome gezeigt haben und dass sie eine Auslandskrankenversicherung haben.
Bei Einreise muss ein negativer PCR Test vorgelegt werden, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Das Testergebnis muss in englischer oder arabischer Sprache vorgelegt werden. Sollte das Testergebnis keine Details zu Datum und Uhrzeit der Entnahme des Abstrichs enthalten, muss mit der Verweigerung der Einreise gerechnet werden. Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

» Egypt – An experience of a lifetime! Same Great Feelings
» Real Coverage from the Red Sea – Hygine Safety Precautions EN

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/aegypten-node/aegyptensicherheit/212622


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
Fieberschnelltest

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

NEIN

3. Werden Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

JA
Fieberschnelltests

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
Zertifizierungen und Gesundheitsmaßnahmen in den Hotels & Resorts von A-Z

 

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

TEILWEISE JA
 je nach Hotel unterschiedlich

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

NEIN

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden, zeitliche Begrenzung und maximale Anzahl an Personen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden

12. Ist die Nutzung des Strands erlaubt?

JA
– es gibt gesonderte Auflagen für die Nutzung (Abstandsregeln, max. Anzahl von Personen je Gruppe, etc.)

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
-Ämter und öffentliche Einrichtungen sowie Sportstätten, Parks, Museen, Gastronomie und Geschäfte können in ihren Öffnungszeiten eingeschränkt sein.

14. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

NEIN
 – keine Quarantäne für Reisende. Nur falls Reisende Symptome haben, dann Qurantänemaßnahmen durch die Gesundheitsbehörden

Bulgarien

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Verwaltungsbezirke (Oblaste) Blagoevgrad und Varna wird derzeit aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt. 

– Jeder Tourist sollte bei Einreise eine Erklärung unterschreiben, dass er auf eigenes Risiko reist
– Um lange Wartezeiten bei der Einreise zu vermeiden, empfiehlt es sich das Dokument bereits ausgefüllt und ausgedruckt zum Flughafen mitzubringen: Dokument herunterladen


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA – Fieberschnelltest & Gesundheitscheck bei Ein- und Ausreise

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

NEIN

3. Werden Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

NEIN

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

NEIN
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden
– Mahlzeiten sind nur in den offenen Bereichen des Hotelrestaurants gestattet
– Buffets sind erlaubt, sofern Schutzbarrieren installiert sind und die Essensausgabe durch das Hotelpersonal erfolgt
– Self-service Getränke Stationen werden nach jedem Gast desinfiziert und gereinigt
– Mindestabstand von 1,5m zwischen den Tischen und max. 4 Personen pro Tisch

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

NEIN
– Es findet nur Outdoor Animation statt

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden
– Gruppengröße darf max. 10 Personen betragen
– nicht mehr als 1 Person pro 4 m2 Bereich

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden
– Händedesinfektion vor Teilnahme am Poolanimationsprogramm

12. Ist die Nutzung des Strands erlaubt?

JA
– es gibt gesonderte Auflagen für die Nutzung (Abstandsregeln, max. Anzahl von Personen je Gruppe, etc.)

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
– Shopping Center und Museen sind geöffnet unter Einhaltung des Sicherheitsabstands und der Hygienemaßnahmen
– Restaurants, Bars & Cafés haben wieder Außen- und Innenbereich geöffnet
– Mindestabstand von 1,5m zwischen den Tischen und max. 4 Personen pro Tisch
– Keine Maskenpflicht für Gäste, nur für das Personal
– Die epidemische Ausnahmesituation wurde bis 15. Juli 2020 verlängert
– Es besteht u.a. Maskenpflicht bei der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs, in Geschäften und anderen geschlossenen öffentlichen Räumen
– 
Es gilt ein Betretungsverbot von Lebensmittelgeschäften und Apotheken für Personen unter 60 Jahren täglich zwischen 08.30 Uhr und 10.30 Uhr

14. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

NEIN
Keine verpflichtende Quarantäne für Reisende aus dem EU & Schengen Raum
– Weiterhin verpflichtende Quarantäne für Reisende aus Hochrisiko-Staaten: UK & Nordirland, Schweden, Belgien, Portugal
– Einreiseverbot für Reisende aus Drittstaaten (Non-EU)

Deutschland

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vom 02.11. bis vorerst 30.11. Verbot von touristischen Übernachtungen innerhalb Deutschlands. Übernachtungsangebote im Inland werden nur noch für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke zur Verfügung gestellt.


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

Temperaturkontrolle, bei Einreise aus einem Risikogebiet negativer Covid-19 Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf + ggf. Quarantänepflicht

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

noch keine aktuellen Informationen

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

noch keine aktuellen Informationen

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

Infektionsschutz- und Hygieneauflagen, Mindestabstandsregel und teilweise Maskenpflicht 

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

noch keine aktuellen Informationen

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

Vom 02.11. bis 30.11. sind Restaurants und Bars, Kultur- und Freizeit-Einrichtungen geschlossen.
Unter Einhaltung strenger Infektionsschutz- und Hygieneauflagen, Mindestabstandsregeln und Maskenpflicht in allen Handels-Einrichtungen, öffentlichen Verkehrsmitteln, Einrichtungen des Gesundheitswesens.

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

Kontakte sollen auf ein Minimum beschränkt werden; In der Öffentlichkeit sind Treffen nur mit den Angehörigen des eigenen Hausstandes und eines weiteren Hausstandes (insg. höchstens 10 Personen) gestattet.

Ab 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche Maskenpflicht im öffentlichen Raum dort, wo Menschen dichter und/oder länger zusammenkommen und Sperrstunde für die Gastronomie wird empfohlen
Ab 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner
in einer Woche Erweiterung der Maskenpflicht auf weitere Orte und Sperrstunde um 23 Uhr

Berchtesgadener Land: Aufgrund stark ansteigender Zahlen gelten für das Berchtesgadener Land strenge Ausgangsbeschränkungen. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist von 14 Uhr an nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Übernachtungsbetriebe, Gaststätten und Bars werden geschlossen. Veranstaltungen sind grundsätzlich untersagt.

Dominikanische Republik

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Dominikanische Republik wird derzeit gewarnt

Die Dominikanische Republik hat auf www.drtravelcenter.com eine neue Plattform ins Leben gerufen, die aktuelle Informationen zum Thema COVID-19 für Reisende bereitstellt. In englischer Sprache werden die häufigsten Fragen besorgter Reisenden beantwortet.  Dafür stehen neben einer FAQ Sektion auch ein Live- Chat zur Verfügung.

Magaly Toribio, Marketing Advisor im Tourismusministerium der Dominikanischen Republik erläutert: „Unsere Priorität liegt bei der Gesundheit und Sicherheit unserer Besucher. Deshalb haben wir eine Plattform ins Leben gerufen, die aktuellen und zukünftigen Besuchern bei ihrer Reiseplanung helfen soll. Die Pandemie hat zu einer unübersichtlichen Flut von Informationen geführt – mit dem DR Travel Ressource Center bündeln wir die wichtigsten Updates aus verlässlichen Quellen und sorgen dafür, dass Fragen unmittelbar beantwortet werden.“

Seit dem 1. Juli ist Tourismus in der Dominikanischen Republik mit vorbeugenden Sicherheits- und Schutzmaßnahmen wieder möglich. Die ausführlichen Infos und Protokolle sind ebenfalls auf dem DR Travel Ressource Center hinterlegt.

Über den Live Chat steht ein Experte montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr Ortszeit (MESZ von 15 bis 0 Uhr) Rede und Antwort. Alternativ können Fragen auch über ein Kontaktformular übermittelt werden. Das DR Travel Ressource Center ist über die offizielle Seite www.godominicanrepublic.com oder direkt über www.drtravelcenter.com erreichbar.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/dominikanischerepublik-node/dominikanischerepubliksicherheit/206146


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
Bei Einreise an den Flughäfen werden stichprobenartig COVID-19-Schnelltests durchgeführt. Reisende sind verpflichtet, ggf. daran mitzuwirken – es sei denn, sie können ein negatives Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 5 Tage vor Einreise sein darf. Bei positivem Testergebnis erfolgt ein PCR-Test; wenn dieser ebenfalls positiv ist, muss sich der Reisende in Quarantäne begeben. Zu diesem Zweck hat das Gesundheitsministerium Isolierstationen eingerichtet, auf denen Reisende die notwendige Betreuung erhalten. Das Tragen eines Mund- Nasen-Schutzes sowie Abstandswahrung in der Öffentlichkeit sind Pflicht. Beim Betreten öffentlicher Orte wie Flughäfen, Einkaufszentren, Restaurants etc. werden regelmäßig Temperaturmessungen durchgeführt.

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

noch keine aktuellen Informationen

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

TEILWEISE
Zertifizierungen und Gesundheitsmaßnahmen in den Hotels & Resorts von A-Z 

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
Hotels sind seit dem 1. Juli wieder geöffnet, unterliegen aber besonderen Abstands- und Hygieneregeln und dürfen zudem nur eine bestimmte Zahl an Gästen aufnehmen.

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

noch keine aktuellen Informationen

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

noch keine aktuellen Informationen

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

noch keine aktuellen Informationen

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

noch keine aktuellen Informationen

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

noch keine aktuellen Informationen

14. Gibt es Ausgangsbeschräkungen im Zielgebiet?

TEILWEISE
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit ist Pflicht. Seit dem 20. Juli 2020 hat das Land erneut den Ausnahmezustand verhängt.Seit 20. Juli 2020 hat das Land erneut den Ausnahmezustand verhängt. Die Regelung wurde inzwischen  verlängert und zum 01. Dezember 2020 erneut überprüft. Derzeit gilt montags bis freitags eine landesweite Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr, an Samstagen und Sonntagen von 19 bis 5 Uhr.

Griechenland

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die RegionenAttika, Epirus, Thessalien, Ostmakedonien und Thrakien, Zentralmakedonien, Westmakedonien, Nördliche Ägäis sowie Peloponnes wird aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt. Mit Wirkung vom 22. November 2020gilt dies auch für die Region Mittelgriechenland.

Ab dem 11. November 2020 ist die Einreise nach Griechenland nur noch mit einer Bescheinigung über einen negativen PCR-Test eines anerkannten Testlabors aus dem Abreiseland mit begleitender Diagnose in englischer Sprache unter Nennung von Name, Adresse und Pass/Personalausweisnummer möglich, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Alle Kunden müssen bis 24 Stunden vor Einreise ein Formblatt auf https://travel.gov.gr ausfüllen, am Flughafen wird dann entschieden ob ein Gesundheitstest durchgeführt werden muss. Jeder Reisende, Kinder eingeschlossen, muss im PLF aufgeführt werden. Ein am Tag der Einreise übermittelte QR Code muss bei Einreise vorgezeigt werden. Kann ein Code nicht vorgezeigt werden, ist eine Geldbuße von 500,- Euro möglich. Bei technischen Problemen mit dem Formular, wenden Sie sich an die Servicenummer 0030 215 560 5151.

Die griechische Regierung hat für zunächst drei Wochen einen landesweiten „Lockdown“ ab dem 7. November 2020, 6 Uhr, erlassen. Die entsprechenden Verordnungen wurden noch nicht veröffentlicht.
Supermärkte und Geschäfte, die für die Grundversorgung erforderlich sind, z.B. Apotheken, Bäckereien, Metzgereien, Wochenmärkte und Tankstellen bleiben geöffnet. Öffentliche Versammlungen sind verboten.

Die Wohnung darf nur mit einer Sondererlaubnis unter Angabe spezieller Gründe verlassen werden.

Touristenunterkünfte (Campingplätze, Jugendherbergen und Ferienwohnungen) und Hotels dürfen absehbar weiter öffnen, über die tatsächliche Öffnung entscheiden die Betriebe selbst.
In öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und Fähren gelten Kapazitätsbegrenzungen. Bei der Nutzung von einigen Verkehrsmitteln (z.B. Fähren) ist eine Selbsterklärung auszufüllen.
Restaurants, Shops und Sehenswürdigkeiten sind wieder geöffnet (unter Einhaltung von Abstandsregeln).

Es gilt eine generelle Tragepflicht für einen Mund-Nasen-Schutz für alle Personen ab 4 Jahren in allen öffentlichen, geschlossenen Räumen, z.B. für Kunden und Personal in Supermärkten, allen Geschäften des Einzelhandels, öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis, Aufzügen, Arztpraxen, Krankenhäusern, Bankfilialen sowie generell in Büros mit Kundenverkehr und auf Wochenmärkten. Darüber hinaus muss ein Mund-Nasen-Schutz landesweit überall im Freien getragen werden. Verstöße werden mit einem Bußgeld in Höhe von 300,- Euro geahndet. Abstandsregeln müssen überall eingehalten werden.

Für Hotels und andere Unterkünfte gelten spezielle Hygieneprotokolle mit Hygiene-, Distanz- und Auslastungsbeschränkungen Jedes Hotel hat zudem eine verantwortliche Person zur Überwachung und Einhaltung der Auflagen zu bestimmen und mit einem Referenzarzt zusammen zu arbeiten. Für die Mitarbeiter gilt Maskenpflicht. Tische, Liegen etc. sollen regelmäßig desinfiziert werden.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/griechenland-node/griechenlandsicherheit/211534


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

JA
Taxi & Bus & öffentlicher Bustransfer (Regelung bis 15. September 2020)

Fahrzeuge mit bis zu 7 Sitzplätzen (einschließlich Taxifahrzeuge): Die maximal zulässige Anzahl von Personen beträgt 4, einschließlich des Fahrers
Fahrzeuge mit bis zu 9 Sitzplätzen: Die maximal zulässige Anzahl von Personen beträgt 6, einschließlich des Fahrers
Fahrzeuge über 9 Sitzplätzen: Die maximal zulässige Anzahl von Personen beträgt 65% der maximalen Kapazität des Fahrzeugs

In den Fällen 1 und 2 ist es ausnahmsweise zulässig, die Passagiergrenze zu überschreiten, wenn das Fahrzeug ausschließlich von Eltern mit ihren Kindern (unter 18 Jahren) gefahren wird. Beispielsweise kann eine Gruppe von 4 Gästen einen Taxitransfer nur nutzen, wenn es sich um eine Familie handelt, die durch einen Reisepass oder einen Führerschein nachgewiesen wurde. Alle Fahrgäste sowie der Fahrer müssen Gesichtsschutzmasken tragen.

Fähren & tägliche Boote
Fähren und tägliche Boote können bis zu 80% ihrer maximalen Kapazität belegen. Falls die Fähren / Boote Kabinen haben, beträgt der Prozentsatz der zulässigen Belegung 85%.
Die Kabinen bieten Platz für bis zu 4 Personen, sofern sie mit ihren Begleitern bis zu Personen der zweiten Klasse oder behinderten Personen verwandt sind. Andernfalls ist die maximale Anzahl auf zwei Personen begrenzt.
Die maximale Kapazität der Flugzeugsitze ist auf fünfzig Prozent (50%) begrenzt.

 

3. Werden Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

JA
Kann in einzelnen Hotels vorkommen. Hotels und andere Unterkünfte haben diverse Auflagen (Hygiene-, Distanz- und Auslastungsbeschränkungen) einzuhalten, bspw. Zimmerreinigung, sowie Bettwäsche- und Handtuch-Wechsel nicht täglich, sondern auf Anfrage des Gastes

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
Zertifizierungen und Gesundheitsmaßnahmen in den Hotels & Resorts von A-Z 

Hotels und andere Unterkünfte haben diverse Auflagen (Hygiene-, Distanz- und Auslastungsbeschränkungen) einzuhalten, bspw. Zimmerreinigung, sowie Bettwäsche- und Handtuch-Wechsel nicht täglich, sondern auf Anfrage des Gastes

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

NEIN
– Indoor Spielbereiche sind geschlossen

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen, aber ansonsten normaler Betrieb

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen, aber ansonsten normaler Betrieb

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen, aber ansonsten normaler Betrieb
– Hallenbäder sind geschlossen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

JA
– max. Anzahl von Personen
– Indoor Pools bleiben geschlossen

12. Ist die Nutzung des Strands erlaubt?

JA
– es gibt gesonderte Auflagen für die Nutzung (Abstandsregeln, max. Anzahl von Personen je Gruppe, etc.)

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
Bei Steigerungen der Fallzahlen muss mit örtlichen weitergehenden Maßnahmen gerechnet werden. Aktuell sind z.B. die Regionalbezirke Chania und Heraklion (Kreta), Mykonos, Zakynthos, Lesbos, Paros und Antiparos, Chalkidiki und einzelne Orte in der Umgebung von Larissa (Thessalien) von solchen Maßnahmen betroffen. Die Einschränkungen umfassen die Pflicht, auch auf öffentlichen Plätzen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, ein Verbot von allen öffentlichen Veranstaltungen und Zusammenkünften von mehr als neun Personen und eine Schließung der Wochenmärkte.

Restaurants, Bars, Cafés und Diskotheken können unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandregeln öffnen; in weiten Landesteilen sind die Öffnungszeiten jedoch auf Mitternacht beschränkt. In öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und Fähren gelten Kapazitätsbegrenzungen. Bei der Nutzung von einigen Verkehrsmitteln (z.B. Fähre) ist eine Selbsterklärung auszufüllen.

Hauptstadtregion Attika: Für den Betreib von Freiluftkinos ,- theatern sowie Wochenmärkten gelten gesonderte Bestimmungen.

14. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

JA
Falls ein Gesundheitstest am Flughafen durchgeführt wird, müssen sich die Gäste bis zur Veröffentlichung des Ergebnisses in ihrem Urlaubshotel in Selbst-Isolation begeben

Italien

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Italien, mit Ausnahme der Region Kalabrien, wird aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt. Ab dem 8. November 2020 gilt dies für ganz Italien.

Aus Deutschland sowie aus den meisten EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland ist die Einreise ohne besondere Gründe gestattet. Bei COVID-19-Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kann von den italienischen Gesundheitsbehörden eine 14-tägige Quarantäne verordnet werden, die bei Vorliegen eines negativen Tests auf 10 Tage verkürzt wird. Weitere Informationen dazu bietet die Webseite des italienischen Gesundheitsministeriums auch in englischer Sprache.

Für Einreisen aus Rumänien gilt die Pflicht zur 14-tägigen Selbstisolation, analog wie für Reisende aus Drittstaaten.

Für Reisende aus Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien und Nordirland, Tschechien und Spanien ist die Vorlage eines negativen COVID-19-Tests, der nicht älter als 72 Stunden sein darf oder die Durchführung eines Tests bei Einreise erforderlich. Nach Ablegen des Tests ist bis zum Ergebnis eine Selbstisolation vorgeschrieben. Nach der Einreise aus diesen Ländern besteht die Pflicht zur Anzeige der Einreise beim örtlichen italienischen Gesundheitsamt an ihrem Aufenthaltsort in Italien (Dipartimento di prevenzione dell’azienda sanitaria locale).

Für alle Reisenden gilt – auch bei Einreise über einen EU/Schengen-Staat oder das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland –die Regelung, dass beim Einstieg in ein Transportmittel (Flugzeug, Bus, Zug oder Fähre) dem Beförderer die Einreiseerklärung übergeben und ihm eine Prüfung der gemachten Angaben ermöglicht werden muss. Die Beförderer müssen vor dem Einstieg die Körpertemperatur der Reisenden prüfen und bei Fieber oder unvollständig ausgefüllter Einreiseerklärung den Einstieg verweigern. Die Beförderer müssen einen Mindestabstand von 1 Meter zwischen den Passagieren gewährleisten. Nach der Einreise aus Drittstaaten besteht die Pflicht zur Anzeige der Einreise beim örtlichen italienischen Gesundheitsamt an ihrem Aufenthaltsort in Italien (Dipartimento di prevenzione dell’azienda sanitaria locale) und zur 14-tägigen Selbstisolation, unabhängig davon, ob die Einreise mit einem Beförderungsunternehmen oder einem privaten Fahrzeug erfolgt. Die Isolation kann in einer selbstgewählten Unterkunft erfolgen.

Aktuell gilt ein Einreiseverbot für Reisende, die sich während der letzten 14 Tage in einem der folgenden Länder aufgehalten haben oder durch diese durchgereist sind: Armenien, Bahrain, Bangladesch, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Chile, Kolumbien, Kosovo, Kuwait, Nordmazedonien, Republik Moldau, Montenegro, Oman, Panama, Peru und Dominikanische Republik.

An Flughäfen und Häfen, aber auch bei der Einreise im Überlandverkehr werden Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen durchgeführt.

Die einzelnen Regionen und Kommunen in Italien können in Abhängigkeit des Infektionsgeschehens individuelle Regeln erlassen. Reisende sollten sich daher in den Zielregionen nach abweichenden Regelungen erkundigen insbesondere zu ggf. erforderlichen Registrierungen vor Einreise.

PUGLIA (BRI/BDS ) – Dekret Nr. 245 vom 02. Juni 2020
Der Erlass legt fest, dass alle in Apulien ankommenden Passagiere das Formular www.sanita.puglia.it/autosegnalazione-coronavirus zur Selbstanzeige ausfüllen müssen.
Es wird empfohlen, die App „IMMUNI“ auf das Mobiltelefon herunterzuladen: » hier downloaden

SARDINIEN (CAG/OLB ) – Erlass Nr. 27 vom 02. Juni 2020

Das Dekret besagt, dass die Registrierung 48 Stunden vor der Ankunft in Sardinien erfolgen muss.
-> https://sus.regione.sardegna.it/sus/covid19/regimbarco/init?lang=deDie seit dem 14. September 2020 in Sardinien geltende Verordnung, die für Einreisende aus Italien und dem Ausland zusätzlich zur o.g. Registrierung die Vorlage eines negativen COVID-19-Tests (PCR- oder Antikörper-Test) vorsieht, ist aufgrund eines Gerichtsurteils vom 17. September 2020 bis auf weiteres ausgesetzt. Bei der Einreise nach Sardinien ist eine Temperaturmessung vorgesehen. Bei einer Körpertemperatur über 37,5°C kann die Einreise verweigert werden.

SICILIEN (PMO/CTA) – Erlass Nr. 24 vom 06. Juni 2020
Das Dekret besagt, dass die Registrierung vor der Ankunft in Sizilien mindestens 48 Stunden vor der Ankunft erfolgen muss. Gäste sollen die Sicilia Si Cura“ herunterladen und entsprechend ausfüllen.
Jeder Passagier ist gehalten, bei Einreise eine Kopie der bestätigten Registrierung zusammen mit der Bordkarte und seinem gültigen Ausweis vorzulegen. Vor dem Einstieg überprüft der Beförderer die erfolgte Registrierung.

Für Reisende aus DRITTLÄNDERN gilt – auch bei Einreise über einen EU/Schengen-Staat oder Großbritannien – noch die Regelung, dass beim Einstieg in ein Transportmittel (Flugzeug, Bus, Zug oder Fähre) dem Beförderer die Einreiseerklärungexternal übergeben und ihm eine Prüfung der gemachten Angaben ermöglicht werden muss. Nach der Einreise nach Italien besteht die Pflicht zur Anzeige der Einreise beim örtlichen italienischen Gesundheitsamt (Dipartimento di prevenzione dell’azienda sanitaria locale) und die Pflicht zu 14-tägiger Isolation in Italien. Die Isolation kann in einer selbstgewählten Unterkunft erfolgen.
Jeder Passagier ist gehalten, bei Einreise eine Kopie der bestätigten Registrierung zusammen mit der Bordkarte und seinem gültigen Ausweis vorzulegen.

KALABRIEN
Die Registrierung muss vor der Ankunft in Kalabrien erfolgen -> https://home.rcovid19.it/
Für Reisende aus DRITTLÄNDERN gilt – auch bei Einreise über einen EU/Schengen-Staat oder Großbritannien – noch die Regelung, dass beim Einstieg in ein Transportmittel (Flugzeug, Bus, Zug oder Fähre) dem Beförderer die Einreiseerklärung übergeben und ihm eine Prüfung der gemachten Angaben ermöglicht werden muss. Die Beförderer müssen vor dem Einstieg die Körpertemperatur der Reisenden prüfen und bei Fieber oder unvollständig ausgefüllter Einreiseerklärung den Einstieg verweigern. Nach der Einreise nach Italien besteht die Pflicht zur Anzeige der Einreise beim örtlichen italienischen Gesundheitsamt (Dipartimento di prevenzione dell’azienda sanitaria locale) und die Pflicht zu 14-tägiger Isolation in Italien. Die Isolation kann in einer selbstgewählten Unterkunft erfolgen. Jeder Passagier ist angegehalten, bei Einreise eine Kopie der bestätigten Registrierung zusammen mit der Bordkarte und seinem gültigen Ausweis vorzulegen.

Scarica Sardegna Sicura

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/italien-node/italiensicherheit/211322


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
–  Aus Deutschland sowie aus den meisten EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland ist die Einreise ohne besondere Gründe gestattet. Bei COVID-19-Symptomen oder Kontakt mit Infizierten kann von den italienischen Gesundheitsbehörden eine 14-tägige Quarantäne verordnet werden, die bei Vorliegen eines negativen Tests auf 10 Tage verkürzt wird. Weitere Informationen dazu bietet die Webseite des italienischen Gesundheitsministeriums http://www.salute.gov.it/portale/nuovocoronavirus/homeNuovoCoronavirus.jsp?lingua=english. Für Einreisen aus Rumänien gilt die Pflicht zur 14-tägigen Selbstisolation, analog wie für Reisende aus Drittstaaten. Für die folgenden Regionen gibt es gesonderte Einreisebestimmungen: Für die Regionen Aostatal, Kalabrien, Lombardei, Piemont ist die Ein- und Ausreise grundsätzlich verboten, auch innerhalb der Regionen sind Bewegungen von einer Provinz oder Gemeinde in andere grundsätzlich untersagt (ausgenommen arbeitsbedingte Gänge, gesundheitlich (u.a.) bedingte Notfälle, bei Notwendigkeit des Vorzeigens einer entsprechenden Selbsterklärung). Geschäfte (ausgenommen Lebensmittelläden, Kioske, Tabakläden und Apotheken) müssen schließen, Bars und Restaurants dürfen nur noch Abhol- bzw. Lieferservice bis 22 Uhr anbieten. In Südtirol gilt eine Ausgangssperre von 20 bis 5 Uhr, befristet zunächst bis zum 22. November 2020. Reisende im Flug- und Schiffsverkehr nach Sardinien müssen sich 48 Stunden vor Einreise registrieren. Hierzu stellt die Regione Autònoma de Sardignae https://www.regione.sardegna.it/j/v/2568?&s=405469&v=2&c=94255&t=1 Informationen in italienischer Spracheexternal arrow icon sowie das Online-Formular https://sus.regione.sardegna.it/sus/covid19/regimbarco/init?lang=de auch in deutscher Sprache zur Verfügung. Die Registrierung muss bei Einreise ausgedruckt mitgeführt und ggf. zusammen mit einem gültigen Personalausweis vorgelegt werden. Die seit dem 14. September 2020 in Sardinien geltende Verordnung, die für Einreisende aus Italien und dem Ausland zusätzlich zur o.g. Registrierung die Vorlage eines negativen COVID-19-Tests (PCR- oder Antikörper-Test) vorsieht, ist aufgrund eines Gerichtsurteils vom 17. September 2020 bis auf weiteres ausgesetzt. Bei der Einreise nach Sardinien ist eine Temperaturmessung vorgesehen. Bei einer Körpertemperatur über 37,5°C kann die Einreise verweigert werden. Eine Registrierung wird derzeit ebenfalls von Kalabrien und Apulien verlangt. Für Sizilien ist eine Registrierung per Onlineformular https://www.costruiresalute.it/?q=coronavirus-sicilia notwendig oder es kann eine entsprechende App „SiciliaSiCura“ in den gängigen App-Stores heruntergeladen werden.

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

NEIN

3. Werden Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

NEIN

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
– Ein Mundnase-Schutz und Einweghandschuhe sind vielerorts vorgeschrieben
– Abstandsregeln von 1-2 Metern zwischen Personen
– häufig Temperaturmessungen (meist mit Stirn-Scannern) vor dem Betreten von Einrichtungen (z.B. Behörden, Museen, Geschäften, usw.) durchgeführt
– Für den Zutritt zu vielen Einrichtungen ist Händedesinfektion mit dem dort zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel Pflicht

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

TEILWEISE
– Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

TEILWEISE
– Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

JA
– Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden
– zeitlich begrenzte Vorgaben
– Zugang nur mit Termin
– max. Anzahl von Personen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

JA
– max. Anzahl von Personen
– Indoor Pools bleiben geschlossen

12. Ist die Nutzung des Strands erlaubt?

JA
– es gibt gesonderte Auflagen für die Nutzung (Abstandsregeln, max. Anzahl von Personen je Gruppe, etc.)

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
Hotels, Geschäfte, Bars und Restaurants dürfen unter Einhaltung strenger Infektionsschutz- und Hygieneauflagen geöffnet bleiben, es muss aber mit verkürzten Öffnungszeiten gerechnet werden. Bars und Restaurants müssen grundsätzlich um 18 Uhr schließen. Ein Konsum außerhalb der eigenen Wohnung ist nach 18 Uhr nicht mehr erlaubt.
Kulturelle und soziale Veranstaltungen an öffentlichen oder privaten Orten sind ausgesetzt. Kinos und Theater sind geschlossen. Tanzveranstaltungen aller Art sind sowohl in Innenräumen als auch im Außenbereich bis auf weiteres ausgesetzt. Sportveranstaltungen sind grundsätzlich ausgesetzt. Die Lifte und Bahnen in den Skigebieten bleiben für den Amateursport geschlossen. Fitnessstudios, Schwimm- und Thermalbäder sowie Wellnesszentren sind geschlossen.
Diese Maßnahmen gelten zunächst bis zum 24. November 2020.

Ein Mund-Nasen-Schutz ist in ganz Italien im öffentlichen Raum grundsätzlich vorgeschrieben. Eine Maske ist daher stets mitzuführen. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen. Verstöße gegen die Tragepflicht können mit Geldstrafen geahndet werden. Es gelten Abstandsregeln von 1-2 Metern zwischen Personen. Es werden häufig Temperaturmessungen (meist mit Stirn-Scannern) vor dem Betreten von Einrichtungen (z.B. Behörden, Museen, Geschäften, usw.) durchgeführt. Bei zu hoher Temperatur wird der Zutritt verwehrt und unter Umständen auch die staatliche Gesundheitsbehörde zur Veranlassung weiterer Maßnahmen informiert. Für den Zutritt zu vielen Einrichtungen ist Händedesinfektion mit dem dort zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel Pflicht.

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

Teilweise

 In ganz Italien ist mit Einschränkungen der Reise-und Bewegungsfreiheit zu rechnen. So wurde z.B. für die Lombardei mit Wirkung vom 22. Oktober 2020, für Kampanien mit Wirkung vom 23. Oktober 2020 je eine Ausgangssperre von 23 bis 5 Uhr verhängt und für die Region Latium mit Wirkung vom 23. Oktober 2020 von 24 bis 5 Uhr. Ausnahmen bilden nachgewiesene Gründe (Arbeit, Situationen der Dringlichkeit, Gesundheit). Die Vorlage einer Selbsterklärung, die diese Schritte belegen, ist vorzulegen (https://www.interno.gov.it/it/notizie/line-modulo-autodichiarazione-spostamenti). Diese Regelung gilt vorerst bis zum 13. November 2020, eine Verlängerung ist möglich. Es ist nicht auszuschließen, dass sich weitere Regionen diesen neuen Regelungen anschließen.

15. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

NEIN
– sofern man in den letzten 14 Tagen vor Einreise keine Drittländer bereist hat

Kapverden

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Cabo Verde wird derzeit gewarnt.

Die Einreise nach Cabo Verde kann über die vier internationalen Flughäfen (Praia, Sal, Boa Vista, Sao Vicente) erfolgen, soweit ein negativer COVID-19-Test vorliegt, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Der Test wird bereits von den Fluglinien vor Abflug verlangt.

Bei der Einreise erfolgt eine Temperaturmessung; das Ausfüllen eines Formulars zur Nachverfolgung ist erforderlich.

Beim Reiseverkehr innerhalb des Landes, zwischen den Inseln, ist bei Ankunft ein negativer COVID-19-Test vorzulegen, möglich ist dabei auch die Vorlage eines Schnelltests. Die Regierung Cabo Verdes kann je nach Entwicklung der Infektionszahlen Maßnahmen ergreifen, die sich von Insel zu Insel unterscheiden können.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/caboverde-node/caboverdesicherheit/208824


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

noch keine aktuellen Informationen

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

noch keine aktuellen Informationen

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

noch keine aktuellen Informationen

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

noch keine aktuellen Informationen

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

noch keine aktuellen Informationen

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

noch keine aktuellen Informationen

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

noch keine aktuellen Informationen

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

noch keine aktuellen Informationen

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

Die kapverdische Regierung hat für alle Inseln den Ausnahmezustand aufgehoben, Geschäfte, Hotels, Restaurants und Bars können wieder öffnen. Es gilt weiter eine Maskenpflicht in geschlossenen Räumen mit mehreren Personen und öffentlichen Verkehrsmitteln.

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

noch keine aktuellen Informationen

15. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

        noch keine aktuellen Informationen

Kroatien

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Gespanschaften Lika-Senj, Split-Dalmatien, Dubrovnik-Neretva, Požega-Slawonien, Vukovar-Srijem, Sisak-Moslavina, Krapina-Zagorje, Virovitica-Podravina, Međimurje und die Stadt Zagreb wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt.
Ab dem 24. Oktober 2020 gilt dies auch für die Gespanschaften Karlovac, Osijek-Baranja, Zagreba, Varaždin und Bjelovar-Bilogora.

Es gilt eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften und Krankenhäusern sowie für im Gastgewerbe tätige Personen. Als Folge landesweit steigender Infektionszahlen haben die verschiedenen Gespanschaften darüber hinaus jeweils eigene Maßnahmen zum Infektionsschutz erlassen, die auf der Corona-Webseite der kroatischen Regierung > nachzulesen sind.

– bei der Einreise werden die Kontaktdaten der Reisenden für die Dauer ihres Aufenthalts registriert
– zur Vermeidung von Wartezeiten bei einem Grenzübertritt empfiehlt das kroatische Innenministerium, die Kontakt- und Aufenthaltsdaten vorab auf https://entercroatia.mup.hr zu hinterlegen
– es kann in Einzelfällen zu Fieberschnelltests am Flughafen kommen

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kroatien-node/kroatiensicherheit/210072


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

NEIN
kein Covid-Test, aber Registrierung Online möglich: https://entercroatia.mup.hr/ + Bestätigung vom Hotel notwendig

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

NEIN

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

NEIN
– teilweise Temperaturkontrolle beim Eintritt durch maskiertes Hotelpersonal

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
Empfehlungen: Abstandsregeln – In der Gespanschaft Split-Dalmatien gilt die Maskenpflicht auch für Besucher*innen von Cafés und Bars, Ausstellungen, Gottesdiensten und anderen sozialen Begegnungen; in geschlossenen Räumen, in denen sich mehr als drei Personen befinden, ist ebenfalls ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen; Fitnesszentren sind derzeit geschlossen und organisierte Sportveranstaltungen verboten.

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

NEIN
– Essensausgabe am Buffet erfolgt durch das Hotelpersonal

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

JA
– max. Anzahl an Personen
– vorherige Anmeldung notwendig

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

JA

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

JA
– max. Anzahl an Personen
– vorherige Anmeldung notwendig

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden
– zeitlich begrenzte Vorgaben
– Zugang nur mit Termin
– max. Anzahl von Personen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

TEILWEISE
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

TEILWEISE
– Bis auf Clubs und Diskos ist alles geöffnet unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Geschäften und Krankenhäusern sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die touristische Infrastruktur steht nur im Rahmen der behördlichen Hygieneempfehlungen zur Verfügung.

Kuba

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kuba wird derzeit aufgrund fortbestehender Einreisebeschränkungen abgeraten.

Alle internationalen Flughäfen des Landes sind für eine Einreise, auch zu touristischen Zwecken, geöffnet. Einreisende müssen sich am Flughafen einem obligatorischen PCR-Test unterziehen sowie eine Erklärung zum Gesundheitszustand abgeben. Sie müssen sich anschließend in die angegebene Unterkunft (Hotel, casa particular, Wohnung/Haus etc.) begeben und dort aufhalten. Am fünften Tag muss ein erneuter PCR-Test gemacht werden. Die Selbstisolation darf beendet werden, sobald das negative Testergebnis vorliegt. Bei einem positiven Ergebnis muss mit einer stationären Aufnahme und Isolation in einem Krankenhaus gerechnet werden.

Ab dem 1. Dezember 2020 wird für die PCR-Tests eine Gebühr i.H.v. 30,- USD von allen Einreisenden erhoben, die direkt auf den Flugticketpreis aufgeschlagen wird.

Die Reisemöglichkeiten innerhalb des Landes sind lokal beschränkt. Reisen können nach Varadero und andere Provinzen, ebenso auf einzelne Cayos, auch nach Havanna, mit Ausnahme von Pinar del Rio, Sancti Spíritus und Ciego de Ávila erfolgen. In diesen Regionen sind Buchungen von Hotels und Privatunterkünften (casas particulares) grundsätzlich möglich. Das Angebot von Unterkünften und touristischen Dienstleistungen ist aber noch eingeschränkt und wird der Nachfrage entsprechend geöffnet.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kuba-node/kubasicherheit/212208


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

Eine Ein- und Ausreise aus Havanna ist nur mit Sondergenehmigung in Ausnahmefällen möglich

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

wird derzeit nicht angeboten

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

Die meisten Hotels sind geschlossen.

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

Die meisten Hotels sind geschlossen.

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

noch keine aktuellen Informationen

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

noch keine aktuellen Informationen

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

noch keine aktuellen Informationen

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

Touristische Dienstleistungen (Autovermietung, Ausflüge, Überlandreisen) werden derzeit nicht oder nur eingeschränkt angeboten. Die Reisemöglichkeiten innerhalb des Landes sind weiterhin eingeschränkt, auch wenn viele coronabedingte Maßnahmen auch in Havanna aufgehoben wurden.Der öffentliche Verkehr zwischen Havanna und den umliegenden Provinzen ist nur mit Sondergenehmigung möglich.

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln. In ganz Kuba besteht zu jeder Zeit im öffentlichen Raum, in sämtlichen Verkehrsmitteln und in Supermärkten/Restaurants die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Die Einhaltung der Regeln wird streng kontrolliert. Bei Zuwiderhandeln drohen hohe Geldstrafen.

15. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

        noch keine aktuellen Informationen

Malta

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Malta wird ab 17. Oktober 2020 aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt.

Seit dem 24. Oktober 2020 können Reisende nur aus folgenden Ländern/Regionen überhaupt nach Malta einreisen (sog. „Korridorländer“), sofern sie sich in den letzten 14 Tagen nicht außerhalb dieses „Korridors“ aufgehalten haben (Bitte beachten Sie hierzu jedoch auch die weiter unten stehende „gelbe Liste“ mit Erläuterungen): Deutschland, Andorra, Australien, Belgien, Bulgarien, China (einschließlich Hong Kong, Macau und Taiwan), Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich Griechenland, Großbritannien (einschließlich Gibraltar), Indonesien, Irland, Island, Italien, Japan, Jordanien, Kanada, Kroatien, Lettland, Libanon, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Marokko, Monaco, Neuseeland, Niederlande,  Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Ruanda, Rumänien, San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südkorea, Thailand, Tschechische Republik, Tunesien, Türkei, Ungarn, Uruguay, Vatikan, Vereinigte Arabische Emirate und Zypern. Dies müssen Reisende bei Einreise schriftlich bestätigen.

Seit dem 24. Oktober 2020 zählen die folgenden Länder/Regionen/Flughäfen zur sog. „gelben Liste“: Belgien (alle Flughäfen), Bulgarien, Frankreich (Flughäfen Paris und Marseille), Großbritannien (Belfast, Cardiff, Leeds, Liverpool, Manchester und Newcastle), Irland, Niederlande (alle Flughäfen), Österreich, Polen (Danzig und Krakau), Portugal (Porto), Schweiz (alle Flughäfen), Spanien (Flughäfen Barcelona, Girona und Madrid), Tschechische Republik, Tunesien und Ungarn. Reisende aus diesen Ländern müssen bei der Einreise einen negativen COVID-19-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Falls kein Negativ-Test vorgelegt werden kann, müssen Reisende einen Test bei Einreise am Flughafen durchführen oder sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben.

» Air Malta Gesundheitserklärung/Selbstauskunft EN

» Malta – Covid Protocols v12 EN

» Fragen und Antworten rund um Ihre Anreise und Ihren Aufenthalt auf Malta & Gozo DE

» Malta – StaySafe DE

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/malta-node/maltasicherheit/211188


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
Beträgt die Körpertemperatur am Flughafen 37,2 Crad oder mehr, wird ein COVID-19-Test verpflichtend durchgeführt dessen Ergebnis der Reisende in einer dafür eingerichteten Klinik abwarten muss. Ein positives Ergebnis des COVID-19-Tests zieht eine 14-tägige Quarantänepflicht nach sich. Die Ausreise ist erst bei negativem Ergebnis eines erneuten COVID-19-Tests nach Ablauf des Quarantänezeitraums erlaubt.

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

noch keine aktuellen Informationen

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

JA
– Fieberschnelltest

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
Zertifizierungen und Gesundheitsmaßnahmen in den Hotels & Resorts von A-Z 

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

NEIN

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

NEIN

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

JA
– bis max. 6 Personen

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

NEIN

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

NEIN

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

JA
– beschränkt auf 50% der Normalkapazität

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

JA

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (Maske) oder Gesichtsschutzes (Visier) außerhalb der eigenen Wohnung ist Pflicht, d.h. auch im Freien, in öffentlichen Gebäuden, in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften usw. Zuwiderhandlung wird ab dem 24. Oktober 2020 mit einer Strafe von 100 € belegt. Grundsätzlich wird empfohlen, dass Gesichtsschutz (Visier) nur in Verbindung mit einem Mund-Nasen Schutz (Maske) getragen wird. Bankkunden wird empfohlen, einen Gesichtsschutz (Visier) zu tragen, da Masken dort aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt sind.

Ab dem 29. Oktober 2020 müssen Bars und Klubs bis zum 1. Dezember 2020 ganz schließen. Der Betrieb von Partybooten ist untersagt. Snack Bars und Kioske dürfen zwischen 5 Uhr und 23 Uhr geöffnet sein, der Ausschank von alkoholischen Getränken ist jedoch verboten. Versammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als 6 Personen sind untersagt.

Marokko

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Marokko weiterhin gewarnt. Der Ausnahmezustand wurde verlängert und gilt vorerst bis zum 10. Dezember 2020 fort. 

Der Luftraum nach Marokko ist grundsätzlich gesperrt.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/marokko-node/marokkosicherheit/224080


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
– Zahlreiche Hotels bleiben allerdings weiterhin geschlossen.

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

nicht angeboten

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

JA

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
Es besteht eine landesweite Pflicht zum Tragen von Atemschutzmasken außerhalb der eigenen Wohnung. 

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA/NEIN
je nach Hotel
– Abstandsregeln müssen eingehalten werden

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

noch keine aktuellen Informationen

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

NEIN

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

JA
– entsprechende Abstandsregeln und Begrenzungen

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

JA
– entsprechende Abstandsregeln und Begrenzungen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

JA
– entsprechende Abstandsregeln und Begrenzungen

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

JA
– entsprechende Abstandsregeln und Begrenzungen

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
Es ist weiterhin mit Einschränkungen der Bewegungsfreiheit zu rechnen. Die Einhaltung der o.a. Maßnahmen wird durch die staatlichen Sicherheitskräfte (Polizei, Militär) verstärkt kontrolliert.

14. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

NEIN

Mexiko

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Mexiko weiterhin gewarnt.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/mexiko-node/mexikosicherheit/213648


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

Die mexikanischen Gesundheitsbehörden fordern derzeit keine Bescheinigung über den Gesundheitszustand oder Testergebnisse. Quarantänemaßnahmen sind nicht vorgesehen. Es wird jedoch vermehrt Fieber gemessen und es ist möglich, dass sich Reisende einer Untersuchung unterziehen müssen, wenn sie Symptome zeigen. Reisende sind verpflichtet, den „Cuestionario de pasajero“ (Fragebogen zur Identifizierung von Risikofaktoren) auszufüllen.

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

noch keine aktuellen Informationen

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

Die Regelungen variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat.

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

noch keine aktuellen Informationen

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA
Abstandsregeln und die Tragepflicht für Mund-Nase-Schutz gelten fort. 

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

noch keine aktuellen Informationen

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

noch keine aktuellen Informationen

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

noch keine aktuellen Informationen

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

Die Regelungen variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat.

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

Seit 1. Juni 2020 ist ein vierstufiges Ampelsystem in Kraft. Darüber soll die Situation in jedem einzelnen Bundesstaat beurteilt und Entscheidungen hin zu einer Normalisierung des öffentlichen Lebens getroffen werden. Es kommt daher schrittweise zur Wiederaufnahme des Betriebs einzelner Firmen, Geschäfte, Hotels und eingeschränkt auch von Restaurants. Fahrverbote, Abstandsregeln und die Tragepflicht für einen Mund-Nasen-Schutz gelten fort. Die Regelungen variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat.

14. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

Die Regelungen variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat.

15. Gibt es Quarantänevorgaben bei Einreise nach Deutschland?

Die Regelungen variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat.

Österreich

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Bundesländer Wien, Tirol (mit Ausnahme der Gemeinde Jungholz), Vorarlberg (mit Ausnahme des Kleinwalsertals/der Gemeinde Mittelberg), Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, das Burgenland und die Steiermark wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt. Dies gilt ab dem 1. November 2020 für ganz Österreich, mit Ausnahme der Gemeinde Jungholz (Tirol) und des Kleinwalsertals/der Gemeinde Mittelberg (Vorarlberg).

Ab 3. November 2020 treten weitreichende Änderungen zum Schutz vor Corona in ganz Österreich in Kraft. Informationen zur COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung, die am 3. November 2020, 0 Uhr, in Kraft tritt, finden sich auf der Webseite des österreichischen Bundessozialministeriums.

Am 14. November wurde ein zweiter Lockdown angekündigt, der vorerst vom 17. November bis 6. Dezember 2020 gelten soll. Es gelten Ausgangssperren; Geschäfte, die nicht für den täglichen Bedarf notwendig sind, müssen schließen, das Verlassen des privaten Wohnraums ist nur aus triftigem Grund erlaubt. Informationen zur aktuellen COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung finden Sie auf der Webseite des österreichischen Bundessozialministeriums.

Ausnahme: Italien (Einreise nur mit negativem Covid-Test erlaubt)

» Ärztliches Zeugnis – BGBl. II – Ausgegeben am 11. Juni 2020 – Nr. 263  DE


Informationen zur Skisaison 2020/2021

Ötztal / Sölden

Serfaus – Fiss – Ladis

Skiwelt

Ski Amadé

Ski Juwel Alpbachtal/Wildschönau 

Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Es werden somit weitere wichtige Zeichen gesendet, dass ein unbesorgter Winterurlaub möglich sein wird.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/oesterreich-node/oesterreichsicherheit/210962


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

NEIN

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

NEIN

3. Werden Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

NEIN

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
– Ein Mund-Nasen-Schutz (MNS)
– Maskenpflicht im Eingangsbereich und an der Rezeption
– 1 Meter Mindestabstand in Öffentlichen Verkehrsmitteln, Kundenbereich von Geschäften, öffentliche Orte in geschlossenen Räume

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

NEIN

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

NEIN

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

JA

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

JA, aber bedingt

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

JA
– maximale Anzahl von Personen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

noch keine aktuellen Informationen

12. Ist die Nutzung des Strands erlaubt?

JA

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
– Unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln. Ab 24. Juli 2020 erweitert Österreich die Bereiche, in denen Tragepflicht für einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) besteht: die Pflicht gilt im Lebensmitteleinzelhandel, in Supermärkten, Bank- und Post-Filialen, in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis, Seil- und Zahnradbahnen, Reisebussen und Innenbereichen von Ausflugsschiffen, im Gesundheitsbereich einschließlich Apotheken und bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen ohne zugewiesenen Sitzplatz. Ein MNS muss zudem getragen werden bei Demonstrationen und Dienstleistungen, wenn ein 1-Meter-Mindestabstand nicht eingehalten werden kann oder keine andere Schutzmaßnahmen (z.B. Plexiglasscheibe) vorhanden sind.

In Oberösterreich (Landeshauptstadt Linz) gilt bereits seit 9. Juli 2020 erneut die Pflicht einen MNS zu tragen beim Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen. Dazu zählen insbesondere Einkaufszentren, Markthallen und Gaststätten.
Ebenso besteht das Land Kärnten ab dem 10.07.2020 darauf, dass in allen Tourismusorten bis auf weiteres von 21.00 Uhr bis 2.00 Uhr ein Mund-Nasenschutz in allen öffentlichen Bereichen getragen werden muss.

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

JA
– Sperrstunde ab 01:00 Uhr

15. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

NEIN
– nur bei Anzeichen von Symptomen
– dann Qurantänemaßnahmen durch die Gesundheitsbehörden

Portugal (Azoren)

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Portugal mit Ausnahme der autonomen Regionen Azoren und Madeira wird derzeit aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt.

Reisende müssen bei Einreise  persönliche Angaben zum Zielort, Reisegrund und ihrer Erreichbarkeit, auch während des Aufenthalt in Portugal, machen. Die mehrsprachige Einreisekarte wird von den Fluggesellschaften einbehalten.

Mit Wirkung vom 24. November 2020 wird das Land erstmals in 4 Risikoeinstufungen https://covid19estamoson.gov.pt/lista-de-concelhos-nivel-de-risco mit unterschiedlichen Maßnahmen eingeteilt, i.e. sind das nunmehr Landkreise (concelhos) mit gemäßigtem Risiko (risco moderado), mit erhöhtem Risiko (risco elevado), mit erheblich erhöhtem Risiko (risco muito elevado) und mit außerordentlich erhöhtem Risiko (risco extremamente elevado).

Es gelten zum einen nationale Regeln, die unabhängig von der Risikoeinstufung auf dem gesamten Festland Portugal maßgeblich sind: Zwischen dem 27. November 2020 ab 23 Uhr bis zum 2. Dezember 2020 5 Uhr sowie zwischen dem 4. Dezember 2020 ab 23 Uhr bis zum 9. Dezember 20020 5 Uhr, darf der Landkreis (concelho) des gewöhnlichen Wohnsitzes nicht verlassen werden. Ausnahmen sind berufsbedingte oder gesundheitliche Gründe. Notwendige Fahrten zum Flughafen zur Ausreise aus Portugal sind auch während dieses Zeitraums möglich. Flugtickets sollten als Nachweis mitgeführt werden. Am 30. November 2020 (Brückentag vor dem Feiertag am 1. Dezember 2020) und am 7. Dezember 2020 (Brückentag vor dem Feiertag am 8. Dezember 2020) sind Bildungseinrichtungen geschlossen. Berufstätigkeit soll im öffentlichen Bereich durch flexible freie Tage vermieden werden; der private Bereich ist dazu aufgefordert, den Mitarbeitern möglichst frei zu geben. Es gilt zudem ab sofort Maskenpflicht am Arbeitsplatz, sofern der erforderliche Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Bei der Einreise auf die Azoren muss 72 Stunden vor Abflug ein Fragebogen online ausgefüllt werden, mit welchem der Reisende für die Einreise einen Barcode erhält. Sollte diese Online-Anmeldung nicht gemacht worden sein, muss bei Einreise ein Online-Formular für die Azoren nachträglich ausgefüllt werden.

Für Reisen zwischen den Inseln der Azoren muss ein weiteres Online-Formular ausgefüllt werden.

Ab dem 20. November 2020 muss bereits bei der Einreise mit dem Flugzeug vom Festland auf die Azoren ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der nicht länger als 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde. Davon ausgenommen sind nur Kinder, die 12 Jahre oder jünger sind. Bei einem Aufenthalt von mehr als sieben Tagen soll ein weiterer Test am sechsten Tag nach dem ersten Test erfolgen. Der Reisende muss sich dafür mit der Gesundheitsbehörde seines Aufenthaltsorts in Verbindung setzen. Auch bei Weiterreise auf dem Luftweg von São Miguel oder Terceira auf eine andere Azoreninsel muss ein negativer PCR-Testvorgelegt werden, der nicht länger als 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde.

Die Gesundheitsbehörde der Azoren verhängt unter Umständen auch für Kontaktpersonen von Infizierten eine sogenannte prophylaktische Quarantäne. In der Regel erfolgt erst nach Ablauf von 14 Tagen ein erneuter PCR-Test. Eine vorherige Testung, ein anderes Testverfahren und/oder die vorzeitige Aufhebung der Quarantäne sind grundsätzlich nicht vorgesehen.

 

» Pressemitteilung Turismo de Portugal   DE
» Flughäfen in Portugal – Guideline  EN
» Flughäfen in Portugal – Video EN

 

Vor oder bei Einreise auf die Azoren muss eine Gesundheitserklärung abgegeben werden. Das Formular wird von den Fluggesellschaften und von der Regionalregierung als Online-Formular zur Verfügung gestellt unter:
https://covid19.azores.gov.pt/wp-content/uploads/2020/06/Declara%C3%A7%C3%A3o-Alem%C3%A3o_Preenchimento-manual_20200615_VF.pdf

Bei der Einreise auf die Azoren muss zudem 72 Stunden vor Abflug ein Fragebogen online ausgefüllt werden, mit welchem der Reisende für die Einreise einen Barcode erhält.
https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSdr0kY6anWE91yZTTh9ienKNFld5FznTDftHwm3uoLWGyAnRg/viewform

Für Reisen zwischen den Inseln der Azoren muss ein weiteres Online-Formular ausgefüllt werden.
https://covid19.azores.gov.pt/wp-content/uploads/2020/06/Declara%C3%A7%C3%A3o-inter-ilhas-Alem%C3%A3o_Preenchimento-manual_20200615_VF.pdf

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/portugal-node/portugalsicherheit/210900


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
– Kamerasystem für Temperaturkontrolle
– Bei Einreise muss ein negatvier COVID-19 Test vorgelegt werden, der nicht länger als 72 Stunden vor Abflug duchrgeführt wurde.
– Alternativ können Reisende unmittelbar bei Einreise einen kostenlosen COVID-19-Test vornehmen lassen. Im letzteren Fall ist eine vorsorgliche Selbstisolation bis zur Vorlage des negativen Testergebnisses erforderlich.
– Wenn der Aufenthalt länger als sieben Tage ist, muss der Reisende den Test nach sechs Tagen wiederholen (hierzu an die örtliche Gesundheitsbehörde wenden)

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

JA
– 
reduzierte Auslastung
– Maskenpflicht in den Fahrzeugen

3. Werden Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

TEILWEISE

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
Zertifizierungen und Gesundheitsmaßnahmen in den Hotels & Resorts von A-Z 

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

noch keine aktuellen Informationen

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

noch keine aktuellen Informationen

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

JA (kann Einschränkungen geben)

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

TEILWEISE

12. Ist die Nutzung des Strands erlaubt?

JA

– Auslastung begrenzt: Auslastung wird durch farbliche Markierung am Strand angezeigt
Grün geringe Belegung / Gelb: mittlere Belegung / Rot: volle Belegung erreicht
– App mit Info, wie die Auslastung am Strand ist: www.apambiente.pt
– Baden erlaubt: Mindestabstand 1,5 Meter, Sonnenschirme: Abstand 3 Meter
– Liegestühle können in Schichten gebucht werden (morgens/nachmittags)
– sportliche Aktivitäten mit 2 oder mehr Personen sind nicht erlaubt, Ausnahme: Surfunterricht o.ä. 

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
– 
Öffentliche Einrichtungen wie Museum, Zoo, Theater, Kino sind geöffnet aber nur mit reduzierter Auslastung
– Events mit mehr als 10 Personen sind nicht erlaubt
– Individuelle sportliche Aktivitäten sind erlaubt (aber ohne Umkleidekabinen oder Schwimmbäder)

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

noch keine aktuellen Informationen

15. Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

JA
– bei Anzeichen von Symptomen, darf das Hotel nicht verlassen werden.
– die Rezeption soll umgehend kontaktiert werden. Hotelpersonal kontaktiert portugiesiche Gesundheitsnotdienst Saude24.
– auf Anweisungen des medizinischen Fachpersonals warten

Portugal (Festland)

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Portugal mit Ausnahme der autonomen Regionen Azoren und Madeira wird derzeit aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt.

» Pressemitteilung Turismo de Portugal   DE
» Algarve – Clean & Safe   EN
» Flughäfen in Portugal – Guideline  EN
» Flughäfen in Portugal – Video EN

Reisende müssen bei Einreise  persönliche Angaben zum Zielort, Reisegrund und ihrer Erreichbarkeit, auch während des Aufenthalt in Portugal, machen. Die mehrsprachige Einreisekarte wird von den Fluggesellschaften einbehalten.

Mit Wirkung vom 24. November 2020 wird das Land erstmals in 4 Risikoeinstufungen https://covid19estamoson.gov.pt/lista-de-concelhos-nivel-de-risco mit unterschiedlichen Maßnahmen eingeteilt, i.e. sind das nunmehr Landkreise (concelhos) mit gemäßigtem Risiko (risco moderado), mit erhöhtem Risiko (risco elevado), mit erheblich erhöhtem Risiko (risco muito elevado) und mit außerordentlich erhöhtem Risiko (risco extremamente elevado).

Es gelten zum einen nationale Regeln, die unabhängig von der Risikoeinstufung auf dem gesamten Festland Portugal maßgeblich sind: Zwischen dem 27. November 2020 ab 23 Uhr bis zum 2. Dezember 2020 5 Uhr sowie zwischen dem 4. Dezember 2020 ab 23 Uhr bis zum 9. Dezember 20020 5 Uhr, darf der Landkreis (concelho) des gewöhnlichen Wohnsitzes nicht verlassen werden. Ausnahmen sind berufsbedingte oder gesundheitliche Gründe. Notwendige Fahrten zum Flughafen zur Ausreise aus Portugal sind auch während dieses Zeitraums möglich. Flugtickets sollten als Nachweis mitgeführt werden. Am 30. November 2020 (Brückentag vor dem Feiertag am 1. Dezember 2020) und am 7. Dezember 2020 (Brückentag vor dem Feiertag am 8. Dezember 2020) sind Bildungseinrichtungen geschlossen. Berufstätigkeit soll im öffentlichen Bereich durch flexible freie Tage vermieden werden; der private Bereich ist dazu aufgefordert, den Mitarbeitern möglichst frei zu geben. Es gilt zudem ab sofort Maskenpflicht am Arbeitsplatz, sofern der erforderliche Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/portugal-node/portugalsicherheit/210900


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
– Kamerasystem zur Temperaturkontrolle
– Reisende müssen bei Einreise  persönliche Angaben zum Zielort, Reisegrund und ihrer Erreichbarkeit, auch während des Aufenthalt in Portugal, machen. Die mehrsprachige Einreisekarte wird von den Fluggesellschaften einbehalten

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

JA
– 
reduzierte Auslastung
– Maskenpflicht in den Fahrzeugen

3. Werden Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

noch keine aktuellen Informationen

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
Zertifizierungen und Gesundheitsmaßnahmen in den Hotels & Resorts von A-Z 

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

noch keine aktuellen Informationen

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

noch keine aktuellen Informationen

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

JA
– Mit Einschränkungen ist zu rechnen

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

TEILWEISE

12. Ist die Nutzung des Strands erlaubt?

JA
– Auslastung begrenzt: Auslastung wird durch farbliche Markierung am Strand angezeigt
Grün geringe Belegung / Gelb: mittlere Belegung / Rot: volle Belegung erreicht
– App mit Info, wie die Auslastung am Strand ist: www.apambiente.pt
– Baden erlaubt: Mindestabstand 1,5 Meter, Sonnenschirme: Abstand 3 Meter
– Liegestühle können in Schichten gebucht werden (morgens/nachmittags)
– sportliche Aktivitäten mit 2 oder mehr Personen sind nicht erlaubt, Ausnahme: Surfunterricht o.ä.

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA

Am 15. Oktober 2020, für zunächst 14 Tage, wurde in Portugal der nationale Notstand (estado de calamidade) ausgerufen. Die bislang geltenden Maßnahmen werden nochmals verschärft.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Geschäften und in den öffentlichen Verkehrsmitteln ist Pflicht. Das Tragen von Masken im gesamten öffentlichen Raum wird nunmehr stark empfohlen und soll in Kürze per Gesetz auch verpflichtend werden. Im öffentlichen Raum darf kein Alkohol konsumiert werden. Auch dürfen alkoholische Getränke nicht an Tankstellen und ab 20 Uhr auch nicht in Gaststätten (außer in Verbindung mit Mahlzeiten) verkauft werden.

– Öffentliche Einrichtungen wie Museum, Zoo, Theater, Kino sind geöffnet aber nur mit reduzierter Auslastung
– Bei der Nutzung von Sporteinrichtungen ist mit Einschränkungen zu rechnen
– Maskenpflicht in den Einrichtungen 

14.Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

JE NACH REGION

15. Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

NEIN
– nur bei Anzeichen von Symptomen
– dann Qurantänemaßnahmen durch die Gesundheitsbehörden

Portugal (Madeira)

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

» Pressemitteilung Turismo de Portugal   DE
» Flughäfen in Portugal – Guideline  EN
» Flughäfen in Portugal – Video EN

Reisende müssen bei Einreise  persönliche Angaben zum Zielort, Reisegrund und ihrer Erreichbarkeit, auch während des Aufenthalt in Portugal, machen. Die mehrsprachige Einreisekarte wird von den Fluggesellschaften einbehalten.

Mit Wirkung vom 24. November 2020 wird das Land erstmals in 4 Risikoeinstufungen https://covid19estamoson.gov.pt/lista-de-concelhos-nivel-de-risco mit unterschiedlichen Maßnahmen eingeteilt, i.e. sind das nunmehr Landkreise (concelhos) mit gemäßigtem Risiko (risco moderado), mit erhöhtem Risiko (risco elevado), mit erheblich erhöhtem Risiko (risco muito elevado) und mit außerordentlich erhöhtem Risiko (risco extremamente elevado).

Es gelten zum einen nationale Regeln, die unabhängig von der Risikoeinstufung auf dem gesamten Festland Portugal maßgeblich sind: Zwischen dem 27. November 2020 ab 23 Uhr bis zum 2. Dezember 2020 5 Uhr sowie zwischen dem 4. Dezember 2020 ab 23 Uhr bis zum 9. Dezember 20020 5 Uhr, darf der Landkreis (concelho) des gewöhnlichen Wohnsitzes nicht verlassen werden. Ausnahmen sind berufsbedingte oder gesundheitliche Gründe. Notwendige Fahrten zum Flughafen zur Ausreise aus Portugal sind auch während dieses Zeitraums möglich. Flugtickets sollten als Nachweis mitgeführt werden. Am 30. November 2020 (Brückentag vor dem Feiertag am 1. Dezember 2020) und am 7. Dezember 2020 (Brückentag vor dem Feiertag am 8. Dezember 2020) sind Bildungseinrichtungen geschlossen. Berufstätigkeit soll im öffentlichen Bereich durch flexible freie Tage vermieden werden; der private Bereich ist dazu aufgefordert, den Mitarbeitern möglichst frei zu geben. Es gilt zudem ab sofort Maskenpflicht am Arbeitsplatz, sofern der erforderliche Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/portugal-node/portugalsicherheit/210900


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
– Kamerasystem für Temperaturkontrolle
– Bei Einreise muss ein negativer COVID-19 Test vorgelegt werden, der nicht länger als 72 Stunden vor Abflug durchgeführt wurde. Alternativen können Reisende Bei Einreise einen kostenfreien COVID-19-Test durchführen lassen, dessen Ergebnis in der Regel innerhalb von 12 Stunden vorliegt. Eine Selbstisolation im Hotel bis zum Erhalt des Testergebnisses wird von den Gesundheitsbehörden vorgeschrieben.

  • Vor oder bei Einreise nach Madeira muss eine Gesundheitserklärung abgegeben werden. Das Formular wird von der Fluggesellschaft und von der Regionalregierung als Online-Formular für Madeira zur Verfügung gestellt. https://madeirasafe.com/#/login

Seit dem 13. Juli 2020 können alle Passagiere mit geplanten Reisen in die Autonome Region Madeira einen PCR-Test bei COVID in Coimbra durchführen.

Dieses Labor hat eine tägliche Kapazität von 450 Tests. Interessenten können einen Termin telefonisch unter +351 932026189 und / oder per E-Mail: agendamento.lac@uc.pt vereinbaren.
In Coimbra ist es möglich, in einem Gesundheitszentrum oder an der Universität von Coimbra, den Test durchführen lassen.

Die Uhrzeiten sind an Werktagen von 9 bis 20 Uhr und am Wochenende von 14 bis 20 Uhr. Interessenten müssen lediglich eine Kopie ihres elektronischen Tickets oder Beleg vorlegen.

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

JA
– 
reduzierte Auslastung
– Maskenpflicht in den Fahrzeugen

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

JA
Dokumente / Willkommensbriefe werden online zur Verfügung gestellt. Die Reiseleitungen werden den Gästen vorschlagen, virtuelle statt persönliche Treffen abzuhalten. Wenn Anwesenheitssitzungen stattfinden, organisiert der Vertreter den Raum so, dass ein Abstand von 2 m zwischen den Gästen gewährleistet ist.

 

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
Zertifizierungen und Gesundheitsmaßnahmen in den Hotels & Resorts von A-Z

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA
Hotels werden eingeladen sich „Clean&Safe“-Stamp zu beantragen – zeigt, dass das Hotel sich an Hygienekonzept hält (Schulungen für Personal, Reinigungs- Desinfektionsmaßnahmen, Ort im Hotel an dem Personen mit COVID-19 Anzeichen isoliert sein können)

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

NEIN

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

noch keine aktuellen Informationen

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

TEILWEISE
– zeitlich begrenzte Vorgaben
– max. Anzahl von Personen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

TEILWEISE

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

JA
– Auslastung begrenzt: Auslastung wird durch farbliche Markierung am Strand angezeigt
Grün geringe Belegung / Gelb: mittlere Belegung / Rot: volle Belegung erreicht
– App mit Info, wie die Auslastung am Strand ist: www.apambiente.pt
– Baden erlaubt: Mindestabstand 1,5 Meter, Sonnenschirme: Abstand 3 Meter
– Liegestühle können in Schichten gebucht werden (morgens/nachmittags)
– sportliche Aktivitäten mit 2 oder mehr Personen sind nicht erlaubt, Ausnahme: Surfunterricht o.ä.

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
Baden erlaubt, Mindestabstand 1,5 Meter, Sonnenschirme Abstand 3 Meter, Liegestühle können in Schichten gebucht werden (Morgens/Nachmittags), sportliche Aktivitäten mit 2 oder mehr Personen nicht erlaubt (Ballspiele, etc.), Ausnahme: Surfunterricht o.ä. App mit Info, wie die Auslastung am Strand ist: www.apambiente.pt

14. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
Öffentliche Einrichtungen wie Museum, Zoo, Theater, Kino sind geöffnet aber nur mit Reduzierter Auslastung. Events mit mehr als 10 Personen nicht erlaubt. Individuelle sportliche Aktivitäten sind erlaubt (aber ohne Umkleidekabinen oder Schwimmbäder).

15. Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

JA
– Landesgrenze Portugal/Spanien bis 15. Juni geschlossen
– Maskenpflicht, auch im Freien! Vor oder bei Einreise nach Madeira muss eine Gesundheitserklärung abgegeben werden. Das Formular wird von den Fluggesellschaften und von der Regionalregierung als Online-Formular zur Verfügung gestellt unter: https://madeirasafe.com/#/login Sollte dem Aufenthalt auf Madeira ein Aufenthalt auf dem portugiesischen Festland vorangehen, so können gegen Vorlage des Flugtickets kostenfreie COVID-19-Tests in einigen dazu bestimmten Labors bereits auf dem Festland vorgenommen werden.

Spanien

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Spanien, mit Ausnahme der Kanarischen Inseln, wird derzeit aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt.

Flugreisende müssen ein Formular im Spain Travel Health-Portal zur Gesundheitskontrolle ausfüllen, das einen QR-Code erzeugt, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Dies kann auch über die kostenfreie SpTH-App erfolgen. Die Registrierung kann frühestens 48 Stunden vor beabsichtigter Einreise erfolgen. In Ausnahmefällen kann auch das Formular in Papierform ausgefüllt werden.

Ab 23. November 2020 gilt zudem für alle Reisenden, die auf dem Luft- oder Seeweg nach Spanien einreisen und aus einem Risikoland/-gebiet kommen, die Verpflichtung, ein negatives Testergebnis eines PCR-Covid-19-Tests mit sich zu führen. Die Risikoländer, zu denen auch Deutschland gehört, sind in der Anlage II der Verordnung vom 11. November 2020 aufgeführt. Der Test muss innerhalb von 72 Stunden vor Einreise erfolgt sein, das Ergebnis muss elektronisch oder in Papierform auf Englisch oder Spanisch vorliegen und folgende Angaben enthalten: Name des Reisenden, Pass- oder Personalausweisnummer (diese Nummer muss identisch sein mit der Pass-/Ausweisnummer, die im elektronischen Einreiseformular verwendet wurde), Datum der Testabnahme, Kontaktdaten des Labors, angewandtes Testverfahren, negatives Testergebnis. Für die Kanaren ist bereits seit 14. November 2020 für die Unterbringung grundsätzlich ein negativer PCR- oder Antigentest erforderlich; zudem besteht die grundsätzliche Pflicht zum Aktivieren der spanische Corona-App „Radar COVID“ siehe Besonderheiten auf den Inseln: https://radarcovid.gob.es/

Die Fluggesellschaften sind verpflichtet, sich vor Abflug das elektronische Einreiseformular (QR-Code), alternativ das Einreiseformular in Papierform zusammen mit dem negativen Testergebnis, vorlegen zu lassen. Falschangaben können mit Geldstrafen geahndet werden.

Auch bei Mitführen eines negativen Testergebnisses können die spanischen Behörden bei Einreise, z.B. im Falle von Symptomen, weitere Gesundheitskontrollen einschließlich eines weiteren Tests vornehmen.
Für ganz Spanien wurde am 25. Oktober 2020 durch das Real Decreto 926/2020 der Alarmzustand ausgerufen, der bis 9. Mai 2021 verlängert wurde. Mit dem Alarmzustand wird es den Autonomen Gemeinschaften ermöglicht, abhängig von der Infektionslage nächtliche Ausgangssperren zu verhängen, Zusammenkünfte auf eine Personenzahl zu begrenzen und Bewegungsbeschränkungen für besonders betroffene Gebiete oder die gesamte Autonome Gemeinschaft durchzusetzen. Ein Betreten dieser Gebiete zu touristischen Zwecken ist dann nicht möglich, die Durchreise in ein nicht betroffenes Gebiet ist weiterhin gestattet. Ein Betreten dieser Gebiete zu touristischen Zwecken ist dann nicht möglich, die Durchreise in ein nicht betroffenes Gebiet ist weiterhin gestattet.

Die Aus- bzw. Rückreise nach Deutschland ist für deutsche Staatsangehörige und Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland sowohl auf dem Luft- als auch auf dem Landweg jederzeit möglich.

Landesweit gilt eine Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung an allen öffentlichen Orten innerhalb und außerhalb geschlossener Räume sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln. Verstöße gegen die Maskenpflicht werden mit Geldstrafen (ca. 100,- Euro) geahndet. Kinder unter sechs Jahren und Personen, bei denen aus gesundheitlichen Gründen die Maskenpflicht kontraindiziert ist, sind von der Pflicht ausgenommen.

– In der  Autonomen Gemeinschaft Madrid gilt die nächtliche Ausgangssperre von 0 bis 6 Uhr. Die Bewegungsbeschränkungen betreffen insgesamt 31 Gebiete in der Stadt Madrid und in elf weiteren Gemeinden. Zusammenkünfte von mehr als sechs Personen sind nicht erlaubt.
https://comunidadmadrid.maps.arcgis.com/apps/webappviewer/index.html?id=4bc4b611915740cc99fdc1a10954b043

– In der Autonomen Gemeinschaft Katalonien gelten verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung der steigenden Infektionszahlen, die ab dem 23. November 2020 im Rahmen eines Stufenplanes je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens schrittweise reduziert werden. Derzeit gilt:

    • Nach Katalonien darf nur aus triftigen Gründen ein- oder ausgereist werden (Durchreiseverkehr ist davon nicht betroffen).
    • Zusätzlich darf man jeweils von Freitag, 6 Uhr bis Montag, 6 Uhr die Gemeinde/Stadt nur aus triftigen Gründen verlassen (behördliche Erklärung: https://certificatdes.confinapp.cat/#/)ist mit sich zu führen).
    • Die nächtliche Ausgangssperre in Katalonien gilt von 22 bis 6 Uhr. Reisende, die an ihren ständigen Wohnsitz zurückkehren, sind davon ausgenommen. Sie müssen jedoch eine behördliche Erklärung(https://certificatdes.confinapp.cat/#/)mit sich führen.
    • Bars und Restaurants sind im Außenbereich geöffnet, im Innenbereich mit 30% Kapazität (jeweils mit weiteren Einschränkungen hinsichtlich Abständen und Gästezahl).
    • Einkaufszentren sind geschlossen (außer Geschäfte für Lebensmittel u.a. Waren des täglichen Bedarfs), Geschäfte für Lebensmittel u.a. Waren des täglichen Bedarfs mit weniger als 800 m² sind mit 30 % Kapazität geöffnet, ebenso solche, die Dienstleistungen mit persönlichem Kontakt anbieten (Friseure, Manikürestudios usw.).
    • Sport- und Fitnessklubs sind teilweise geöffnet (keine Schwimmbäder).
    • Zusammenkünfte von mehr als sechs Personen sind generell untersagt.

Die nächtliche Ausgangssperre in Katalonien gilt von 22 bis 6 Uhr. Reisende, die an ihren ständigen Wohnsitz zurückkehren, sind davon ausgenommen. Sie müssen jedoch eine behördliche Erklärung mit sich führen.

– Für Andalusien wurde das seit dem 30. Oktober 2020 bestehende Ein- und Ausreiseverbot bis zum 10. Dezember 2020 – 0 Uhr, verlängert. Für eine Einreise müssen triftige Gründe vorliegen, touristische Gründe zählen nicht dazu. Der Durchreiseverkehr ist davon nicht betroffen. Alle Städte und Gemeinden Andalusiens dürfen seit dem 10. November 2020, 0 Uhr, bis zum 10. Dezember 2020 nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe betreten oder verlassen werden. Bestimmte sogenannte „nicht-essentielle“ Geschäfte und Restaurants/Bars müssen um 18 Uhr schließen. Für die Provinz Granada gelten aufgrund der dort hohen Infektionszahlen weitergehende Beschränkungen, wie z.B. ganztägige Schließung von „nicht-essentiellen“ Geschäften, Bars und Restaurants. Die nächtliche Ausgangssperre gilt von 22 Uhr bis 7 Uhr.

Aktuelle und detaillierte Informationen sowie die entsprechenden Rechtsgrundlagen bietet die andalusische Regionalregierung.

Auf den Balearen gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 0 Uhr bis 6 Uhr, auf der Insel Ibiza beginnt die Ausgangssperre bereits um 22 Uhr. Die Stadt Manacor auf Mallorca wurde abgeriegelt und darf nur noch aus triftigen Gründen betreten und verlassen werden.

Auf den Kanaren müssen ab 14. November 2020 alle Besucher, die mindestens 6 Jahre alt sind und sich in einem touristischen Beherbergungsbetrieb (Hotel, Ferienwohnung, Ferienhaus) aufhalten möchten, an der Rezeption ein negatives Testergebnis auf COVID-19 vorlegen. Die Durchführung des Tests darf nicht länger als 72 Stunden zurückliegen und das Testergebnis ist in Papierform oder auf dem Smartphone vorzuweisen, wobei der vollständige Name der getesteten Person, der Name des Labors sowie Datum und Uhrzeit des Tests angegeben sein müssen. Es werden sowohl PCR- als auch Antigen-Schnelltests akzeptiert. Für die Einreise ist jedoch ab dem 23. November ein negatives Testergebnis in Form eines PCR-Covid-19-Tests mit sich zu führen. Antigen Schnelltest Ergebnisse werden hier NICHT akzeptiert!
Im Falle eines positiven Testergebnisses wird eine 14-tägige Quarantäne angeordnet, die in einer von den kanarischen Behörden hierfür bereit gestellten Unterkunft verbracht werden muss. Darüber hinaus müssen Touristen während ihres Aufenthalts die spanische Corona-App „Radar Covid“ aktivieren und werden gebeten, diese frühestens 15 Tage nach Urlaubsrückkehr zu deaktivieren.

 

Die Regierung der Kanarischen Inseln hat mit der spanischen AXA eine Vereinbarung getroffen und für alle Kanaren Touristen eine Corona-Versicherung abgeschlossen. Diese gilt ab 03.08.2020 für ein Jahr.

Die Versicherung deckt für Reisende, die positiv getestet worden sind und deren Familienangehörige folgende Leistungen ab

    • medizinische Kosten vor Ort bis 4.500€
    • Quarantäne Kosten (Verlängerung der gebuchten Unterkunft bis maximal 15 Tage und bis zu 5.000€)
    • Rückflug Kosten

Der Kunde muss die Versicherung nicht im Vorfeld abschließen. Für den Fall, dass der Gast am Urlaubsort Symptome zeigt und ein positives Testergebnis hat, tritt die Absicherung in Kraft, solange der Kunde keine private Versicherung abgeschlossen hat.

Ausgeschlossen von der Versicherung sind Gäste, die wissentlich mit einer Corona-Infektion die Reise antreten oder privat unterkommen.
Weitere Details zur kostenlose AXA-Versicherung finden Sie hier

 

– Massnahmen für Teneriffa finden Sie hier

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/spanien-node/spaniensicherheit/210534



Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
– Bei Einreise kann eine Gesundheitskontrolle durch Temperaturmessung, Auswertung des Einreiseformulars durch die Gesundheitsbehörde und eine visuelle Kontrolle des Reisenden erfolgen. Personen mit einer Temperatur von über 37.5 °C oder anderen Auffälligkeiten können einer eingehenderen Untersuchung unterzogen werden.

Seit 1. Juli 2020 müssen Flugreisende nach einer Resolution der spanischen Regierung grundsätzlich ein Formular im Spain Travel Health-Portal https://www.spth.gob.es zur Gesundheitskontrolle ausfüllen, das einen QR-Code erzeugt, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Die Registrierung kann frühestens 48 Stunden vor beabsichtigter Einreise erfolgen. Dies kann auch über die kostenfreie SpTH-App erfolgen. 

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

JA

3. Werden Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

JA
Teilweise

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
Zertifizierungen und Gesundheitsmaßnahmen in den Hotels & Resorts von A-Z 

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA
– Hotels müssen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen erfüllen

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

JA

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

TEILWEISE
– je nach Hotel

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

TEILWEISE– je nach Hotel

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

TEILWEISE
– je nach Hotel

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

TEILWEISE
– je nach Hotel

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

JA
– es gibt gesonderte Auflagen für die Nutzung (Abstandsregeln, max. Anzahl von Personen)

12. Ist die Nutzung des Strands erlaubt?

JA
– Abstand von 1,5m muss eingehalten werden. Es kann zur Kontrolle der Auslastung am Strand kommen und der Zugang, sowie Wassersport Aktivitäten kann somit eingeschränkt sein.

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
– begrenzte Nutzung.

Landesweit gilt eine Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung an allen öffentlichen Orten innerhalb und außerhalb geschlossener Räume sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln. Verstöße gegen die Maskenpflicht werden mit Geldstrafen (ca. 100,- Euro) geahndet. Kinder unter sechs Jahren und Personen, bei denen aus gesundheitlichen Gründen die Maskenpflicht kontraindiziert ist, sind von der Pflicht ausgenommen.

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

 TEILWEISE
– Ausnahmen von diesem Grundsatz regeln die autonomen Gemeinschaften siehe https://www.mscbs.gob.es/profesionales/saludPublica/ccayes/alertasActual/nCov-China/telefonos.htm

15. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

NEIN
Keine Quarantäne für Reisende aus EU- und Schengen-assoziierten Staaten; nur falls Reisende Symptome haben können Quarantänemaßnahmen durch die Gesundheitsbehörden erfolgen.
Für Personen, die nach einem Aufenthalt in einem Risikogebiet zurück nach Deutschland reisen, besteht die Pflicht eines PCR-Tests, sowie entsprechender Quarantänemaßnahmen.

Thailand

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Thailand wird derzeit aufgrund fortbestehender Einreisebeschränkungen abgeraten.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/thailand-node/thailandsicherheit/201558


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
Die Reise nach Thailand ist mit halbkommerziellen Flügen folgender Fluggesellschaften möglich: u.a Emirates, Qatar Airways, Etihad Airways, Singapore Airlines, EVA Air, Thai Airways, Lufthansa und SWISS. Zur Einreise wird eine Sondergenehmigung, sog. Certificate of Entry (COE) der thailändischen Auslandsvertretung benötigt, welches online über die Webseite der zuständigen thailändischen Auslandsvertretung beantragt werden muss.  

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

noch keine aktuellen Informationen

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

noch keine aktuellen Informationen

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

noch keine aktuellen Informationen

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

noch keine aktuellen Informationen

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

noch keine aktuellen Informationen

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

noch keine aktuellen Informationen

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

noch keine aktuellen Informationen

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

JA
Die thailändische Regierung hat Ende März 2020 den Notstand ausgerufen. Damit erhält der Regierungschef weitreichende Vollmachten. Es muss insbesondere mit Einschränkungen der Bewegungs-und Reisefreiheit, der Versammlungs- und der Meinungsfreiheit gerechnet werden. Reisende müssen sich den Maßnahmen der Regierung (Überwachungs- und Quarantänemaßnahmen, lückenlose Kontrolle ihrer Bewegungen u.a.) im Hinblick auf die Bekämpfung des Sars-CoV2-Virus verpflichtend unterziehen. Verstöße gegen die Notstandsverordnung werden von den thailändischen Behörden strikt geahndet und sind mit Haft- und Geldstrafen belegt. In den einzelnen Provinzen gelten oftmals über die landesweit getroffenen Maßnahmen hinausgehende Vorschriften.

15. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

JA
Für alle Einreisenden sind nach Ankunft und auf eigene Kosten eine 14-tägige, strenge Quarantäne in einer staatlich zugelassenen Isolationseinrichtung (meist Hotel) sowie mehrere COVID-19-Tests zwingend vorgeschrieben. Eine Liste der zugelassenen Quarantänehotels ist auf der Website der Thailändischen Botschaft in Berlin eingestellt. Die Buchung muss vor Reiseantritt nachgewiesen werden.  

Tunesien

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Tunesien wird derzeit aufgrund fortbestehender Einreisebeschränkungen gewarnt.

Tunesien war von COVID-19 zunächst weniger betroffen. Die Zahl der Neuinfektionen nimmt in den letzten Wochen landesweit sehr stark zu, mit weiter steigender Tendenz. Landesweit beträgt die Inzidenz mehr als 50 Fälle pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb Tunesien als Risikogebiet eingestuft wurde.

Seit dem 26. August 2020 wird Deutschland in der „Liste orange“ geführt. Individualreisende, die in Deutschland ihren Wohnsitz oder Aufenthalt haben, müssen einen negativen PCR-Test vorlegen. Dieser darf bei Abreise aus Deutschland nicht älter als 72 Stunden, bei Ankunft in Tunesien nicht älter als 120 Stunden sein. Zudem müssen sich Reisende in Heimquarantäne begeben, zunächst für sieben Tage, sofern dann ein weiterer negativer PCR-Test vorgelegt wird. Andernfalls müssen Reisende eine insgesamt 14-tägige Heimquarantäne einhalten. Kinder unter 12 Jahren müssen keinen COVID-19-PCR-Test vorweisen. Pauschalreisende, auch aus als „Liste orange“ eingestuften Ländern, sind von der Vorlage eines PCR-Tests befreit, sofern das Gesundheitsschutzprotokoll eingehalten wird. Neben der Einhaltung der üblichen Hygieneregeln, sollen Pauschaltouristen bei Ausflügen und bei Aufenthalt im Hotel unter der Aufsicht ihrer Reiseleitung bleiben.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/tunesien-node/tunesiensicherheit/219024


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
– Schnellfiebertest & Formular Selbstauskunft vor Abreise online

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

NEIN
– reduzierte Auslastung
– Maskenpflicht

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

JA
– Test mit Infrarot-Frontthermometer: Bei einer anhaltenden Temperatur über 38C° darf nicht eingecheckt werden.

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
– nur Hotels mit Hygienekonzept dürfen öffnen (Desinfektionsmitteln, Mindestabstandsregel und wo nötig Maskentragepflicht)

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

NEIN
– Service durch Personal, entweder am Tisch oder mit dem Kunden am Buffet

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

JA
Mindestabstandsregel und Spiele ohne Kontakt

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

TEILWEISE
– unterschiedlich je Hotel
– Mindestabstand von 1,5 m

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

JA
– nur mit Voranmeldung
– begrenzte Anzahl an Personen

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

JA
– begrenzte Anzahl an Personen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

JA
– 
es gibt gesonderte Auflagen für die Nutzung (Abstandsregeln, max. Anzahl von Personen)

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

JA
– 
es gibt gesonderte Auflagen für die Nutzung (Abstandsregeln, max. Anzahl von Personen)

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

NEIN
– in öffentlichen Bereichen gilt Maskenpflicht
– Mindestabstand von 1,5 m
– Touristen dürfen Hotel nur für gebuchte Ausflüge verlassen
– Körperkontakt vermeiden

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

JA
Seid 20. Oktober 2020 gelten bis auf weiteres landesweit nächtliche Ausgangssperren, die streng kontrolliert werden. Im Großraum Tunis beispielsweise wochentags von 21 Uhr bis 5 Uhr, am Wochenende von 19 Uhr bis 5 Uhr. Die genauen Modalitäten der nächtlichen Ausgangsperren werden von den jeweiligen Gouvernoraten selbst festgelegt. Des Weiteren wurde ein Verbot von Wochenmärkten und des Freitagsgebets ausgesprochen sowie nochmals verschärfte Hygieneregeln für die Gastronomie: Es gelten enge Kapazitätsgrenzen in geschlossenen Räumen sowie ein Verpflichtung zur Nutzung von Plastikgeschirr und – besteck.

Seit dem 28. Oktober 2020 müssen Cafés und Restaurants bereits um 16 Uhr schließen. Versammlungen mit kulturellem, politischem, sportlichem oder wissenschaftlichen Hintergrund (Konferenzen, Foren, Seminare, etc.). sind verboten. Das gilt auch für Versammlungen mit mehr als 4 Personen in der Öffentlichkeit, außer im ÖPNV. Zwischen dem 30. Oktober 2020 und dem 15. November 2020 sind alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen in allen Formen verboten. Das gilt auch für den Besuch von Gotteshäusern. Kulturelle Stätten, Schulen und Hochschulen werden geschlossen, der Service in der öffentlichen Verwaltung eingeschränkt.

Mehr Infos unter http://www.webdo.tn/2020/10/01/coronavirus-couvre-feu-decrete-a-sousse/#.X3bytWhKjIU

15. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

JA
– 7 Tage bei Symptomen und ab 26.08. für alle nicht Pauschalreisenden

Türkei

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Die Ausbreitung von COVID-19 führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens. Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die gesamte Türkei wird gewarnt.

Im ganzen Land gilt eine allgemeine Ausgangssperre an Samstagen ab 20 Uhr bis Sonntag um 10 Uhr und an Sonntagen ab 20 Uhr bis Montag 5 Uhr. Zusätzlich gelten landesweit zeitweise Ausgangssperren für Personen über 65 Jahren (täglich ab 13 Uhr bis 10 Uhr des Folgetages) und Personen unter 20 Jahren (täglich ab 16 Uhr bis 13 Uhr des Folgetages). Im gesamten öffentlichen Raum, in Supermärkten und in öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen von Schutzmasken Pflicht. Soziale Distanz (drei Schritte Abstand) wird eingefordert. Landesweit gilt ein grundsätzliches Rauchverbot im öffentlichen Raum, dessen Einzelheiten die jeweiligen Gouverneure festlegen. Zuwiderhandlungen gegen die Verbote werden mit Geldstrafen geahndet. Im gesamten Land sind alle Gastronomiebetriebe außer in Hotels geschlossen und bieten nur Speisen zur Mitnahme bzw. nach 20 Uhr ausschließlich Lieferservice an.

Die Luft-, Land- und Seegrenzen der Türkei sind offen, mit Ausnahme der Landgrenze zu Iran, auch ein Grenzübertritt nach Griechenland ist derzeit nicht möglich. Bei Einreise in die Türkei werden u.a. Temperaturmessungen durchgeführt und bei erhöhter Körpertemperatur oder weiteren COVID-19-Symptomen auch zusätzliche Gesundheitsuntersuchungen vorgenommen, z. B. ein PCR-Test.

Die Türkei fordert für die Rückreise nach Deutschland die Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Eine Kontrolle erfolgt seitens der türkischen Behörden. Die Kosten müssen die Reisenden selbst tragen. Positiv Getestete müssen sich in der Türkei in Quarantäne bzw. in ärztliche Behandlung begeben. Diese zwingend notwendige Testung vor Ausreise befreit nicht von Quarantänepflichten in Deutschland. Es gelten die jeweiligen Quarantäneverordnungen der Bundesländer  (https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-bundeslaender-1745198). 

Für innertürkische Flüge, Zug- und Busfahrten und Hotelübernachtungen ist für türkische Staatsangehörige und Ausländer, auch für Touristen, ein Genehmigungscode („HES-Code“) erforderlich. Dies gilt nicht für Anschlussflüge von internationalen Flugverbindungen bei einer Umsteigezeit von unter 24 Stunden. Der Code kann per SMS (nur über türkische Mobiltelefone) oder mittels einer App erlangt werden. Hinweise hierzu erteilen die jeweiligen Transportunternehmen oder Hotels.

» Pressemitteilung vom Außenminister der Türkei DE
» Pressemitteilung der türkischen Botschaft DE

Schauen Sie sich dazu auch die Infovideos an:

Airlines

» Corendon Airlines EN
» SunExpress EN
» Turkish Airlines EN

Flughäfen

» Antalya Airport EN
» Istanbul Airport EN

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/tuerkei-node/tuerkeisicherheit/201962


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA
Fieberschnelltest

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

JA

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

JA
– Fieberschnelltest

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA
Zertifizierungen und Gesundheitsmaßnahmen in den Hotels & Resorts von A-Z 

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

JA
– Service erfolgt durch das Personal

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

TEILWEISE
– Team- und Kontaktsport nicht möglich

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

JA
– gemäß Abstandsregeln, 1 Person je 10 m2

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

JA
– zeitlich begrenzt (max. 30 Minuten)
– maximale Anzahl an Personen (gemäß Abstandsregeln, 1 Person je 10 m2)

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

JA
– 
es gibt gesonderte Auflagen für die Nutzung (Abstandsregeln, max. Anzahl von Personen)

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

JA
– 
es gibt gesonderte Auflagen für die Nutzung (Abstandsregeln, max. Anzahl von Personen)

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

TEILWEISE
– Im gesamten öffentlichen Raum, in Supermärkten und in öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Tragen von Schutzmasken Pflicht. Soziale Distanz (drei Schritte Abstand) wir eingefordert, Zuwiderhandlungen werden geahndet.

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

TEILWEISE
– nicht für Touristen

15. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

JA

– Es besteht eine Quarantäneverpflichtung bzw. ein kostenloser verpflichtender PCR-Test bei Einreise nach Deutschland aus Risikogebieten.  

USA

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die USA weiterhin gewarnt.
Seit dem 13. März 2020 gilt ein Einreiseverbot für Personen, die sich innerhalb eines Zeitraums von 14 Tagen vor der Einreise in die USA in Deutschland oder einem anderen Schengenstaat aufgehalten haben.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/usa-node/usavereinigtestaatensicherheit/201382


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

noch keine aktuellen Informationen

3. Wird ein Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

noch keine aktuellen Informationen

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

noch keine aktuellen Informationen

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

noch keine aktuellen Informationen

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

noch keine aktuellen Informationen

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

12. Ist die Nutzung des Strandes erlaubt?

Grad der Öffnung von und Zugang zu touristischer Infrastruktur ist regional unterschiedlich

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

noch keine aktuellen Informationen

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

NEIN

15. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

TEILWEISE
– Die Landgrenzen zu Mexiko und Kanada sind für den Personenverkehr weitgehend geschlossen. 

Vereinigte Arabische Emirate

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens wird vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Vereinigten Arabischen Emirate weiterhin gewarnt.

Ausländische Reisende ohne Aufenthaltstitel in den VAE (z.B. Touristen, Geschäftsleute) können seit 7. Juli 2020 wieder nach Dubai reisen. Reisende müssen damit rechnen, dass sie sich nach der Einreise in eine bis zu 14-tägige (Heim-) Quarantäne begeben müssen. Alle Reisenden nach VAE müssen beim Check-in ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen. Touristen mit einem negativen COVID-19-Testergebnis müssen für 14 Tage unter Selbstquarantäne bleiben und sich an Tag 12 einem zweiten Test unterziehen. Kinder unter zwölf Jahren und Personen mit Behinderungen sind von dem Testerfordernis ausgenommen. Für Ein- und Durchreisen darf das negative Testergebnis bei Abflug nicht älter als 96 Stunden sein. Der Test muss aus einem von der aus einem von den VAE anerkannten Labor stammen (https://screening.purehealth.ae/). Bei Einreise kann die Durchführung eines weiteren Tests verlangt werden.
Des Weiteren müssen sie eine Auslandsreisekrankenversicherung nachweisen können. Die Landesgrenzen zu Oman und Saudi-Arabien sind für Ausländer geschlossen.

Für Ein- und Durchreisen in Abu Dhabi kann der Test aus den meisten Ländern kommend von jedem am Abreiseort anerkannten Labor stammen (so auch bei Abflug aus Deutschland). Das COVID-19-PCR-Testergebnis muss in Papierform (arabisch oder englisch) mitgeführt werden oder in der vom Reisenden heruntergeladenen Al Hosn App angezeigt werden. Ebenso sollten Kopien der Reisepässe und Aufenthaltserlaubnisse aller Reisenden mitgeführt werden. Bei Einreise wird in der Regel ein weiterer PCR-Test durchgeführt. Kinder unter zwölf Jahren sind vom Testerfordernis ausgenommen. Alle Reisenden nach Abu Dhabi müssen sich in eine 14-tägige (Heim-) Quarantäne begeben. Während dieser Zeit sind sie verpflichtet, ein Armband zu tragen, das ihre GPS-Daten aufzeichnet. Es wird bei Ankunft am Flughafen Abu Dhabi behördlich angelegt. Zwei Tage vor dem Ende der (Heim-) Quarantäne soll ein weiterer COVID-19-PCR-Test durchgeführt werden, dessen negatives Ergebnis Voraussetzung für die Abnahme des Armbands sein soll. Ausgenommen von der Armband-Pflicht sind Personen unter 18 Jahren oder über 60 Jahren, Personen mit chronischen Krankheiten oder Diplomatenpassinhaber.  Alle Reisenden müssen damit rechnen, zum Download und zur Registrierung in der Tracing-App Al Hosn UAEexternal arrow icon verpflichtet zu werden.

Darüber hinaus sind der Download und die Registrierung in der COVID-19 App auf dem Smartphone für alle Einreisenden verpflichtend: COVID-19-DXB Smart App für Dubai und Al Hosn UAE für andere Emirate.
Für Ein- und Durchreisen in Abu Dhabi darf der Test maximal 96 Stunden vor Ankunft durchgeführt worden sein. Das Testergebnis darf bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein. Der Test muss aus einem von der aus einem von den VAE anerkannten Labor stammen https://screening.purehealth.ae
Bei Einreise kann die Durchführung eines weiteren Tests verlangt werden. Alle Reisenden nach Abu Dhabi müssen sich in eine 14-tägige (Heim-)Quarantäne begeben.

Für die Ausreise aus allen Emiraten kann ein COVID-19-Test vor Abflug erforderlich sein, wenn dies vom Zielland verlangt wird. Reisende in Richtung Europäische Union, der Schweiz und Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland müssen beim Check-in ein negatives COVID-19-Testergebnis eines bei Abflug maximal 96 Stunden alten Tests vorlegen. Kinder unter 12 Jahren und Personen mit schweren oder mittelschweren Behinderungen sind von dem Testerfordernis ausgenommen.

Des Weiteren müssen sie eine Auslandsreisekrankenversicherung nachweisen können. Die Landesgrenzen zu Oman und Saudi-Arabien sind für Ausländer geschlossen.
Darüber hinaus sind der Download und die Registrierung in der COVID-19 App auf dem Smartphone für alle Einreisenden verpflichtend: COVID-19-DXB Smart App für Dubai und Al Hosn UAE für andere Emirate.

COVID-19-DXB App für Dubai: herunterladen
Al Hosn UAE App für andere Emirate: herunterladen

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/vereinigtearabischeemirate-node/vereinigtearabischeemiratesicherheit/202332


 

‘Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

noch keine aktuellen Informationen

3. Werden Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

noch keine aktuellen Informationen

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

noch keine aktuellen Informationen

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

noch keine aktuellen Informationen

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

noch keine aktuellen Informationen

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

noch keine aktuellen Informationen

12. Ist die Nutzung des Strands erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

Teilweise
– Einkaufszentren, Geschäfte, Restaurants und einige Freizeiteinrichtungen sind unter strengen Auflagen geöffnet.

14. Gibt es Ausgangsbeschränkungen im Zielgebiet?

Teilweise
– Das Tragen von Gesichtsmasken in der Öffentlichkeit ist obligatorisch, bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld.

15. Gibt es Quarantänevorgaben im Zielgebiet?

JA
– Reisende müssen damit rechnen, dass sie sich nach der Einreise in eine bis zu 14-tägige (Heim-) Quarantäne begeben müssen. Alle Reisenden nach VAE müssen beim Check-in ein negatives COVID-19-PCR-Testergebnis vorlegen. 

Zypern

Einreisebestimmungen, Regelungen und Vorgaben

Zypern ist von COVID-19 inzwischen stärker betroffen, die Infektionszahlen auf der gesamten Insel steigen. Landesweit beträgt die Inzidenz mehr als 50 Fälle pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb Zypern als Risikogebiet eingestuft wurde.

Alle Gäste aus Österreich wurden nun von der Kategorie A in die Kategorie B gestuft, eine Einreise ist weiterhin möglich.

Deutschland befindet sich ab dem 9. November 2020 in Kategorie B und Einreisende aus Deutschland müssen daher bei Einreise einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden vor Abflug sein darf.Bestimmte Personengruppen (wie z.B. Zyprioten) und Personen, die aus Ländern kommen, in denen kein PCR-Test möglich ist, können sich bei Ankunft in Zypern auf eigene Kosten testen lassen. Bis zur Vorlage des Testergebnisses müssen sich diese Personen in Selbst-Isolation begeben. Bei Ankunft in Zypern ist mit Temperaturmessung zu rechnen, auch können – nach dem Zufallsprinzip – bei Reisenden PCR-Tests durchgeführt werden. Zudem wird bei einzelnen, ausgewählten Flügen von sämtlichen Passagieren bei Ankunft ein PCR-Test durchgeführt. Dies gilt auch, wenn bei Einreise ein negatives Testergebnis vorgelegt wurde. Im Falle eines positiven Testergebnisses bei einem Reisenden werden auch andere Reisende des Fluges, die in unmittelbarer Nähe gesessen haben, in 14-tägige Quarantäne genommen. Die Kosten hierfür und eine evtl. notwendige Behandlung im Falle einer Erkrankung übernimmt die Republik Zypern. Darüber hinaus müssen sich Reisende vor Abflug online registrieren, um einen Cyprus Flight Pass  zu erhalten. Hierfür ist online ein Fragebogen auszufüllen und ein weitgehender Haftungsverzicht gegenüber der Republik Zypern in Bezug auf eine COVID-19-Erkrankung zu erklären. Der „Flight Pass“ muss ausgedruckt beim Flug mitgeführt werden. Falls dieser bei Ankunft in Zypern nicht vorgelegt werden kann, ist mit Einreiseverweigerung oder einer Strafe in Höhe von 300 EUR zu rechnen.

Weitere Informationen unter anderem auch zu Beschränkungen im Land, Hygieneregeln und Besonderheiten in bestimmten Regionen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts unter den Reise- und Sicherheitshinweisen
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/zypern-node/zypernsicherheit/210258


Fragen & Antworten

1. Werden Gesundheitstests bei Einreise / am Flughafen durchgeführt?

JA

2. Kann es zu längeren Wartezeiten bei den Transfers aufgrund der Nutzungsvorgaben zur Auslastung kommen?

JA

3. Werden Gesundheitstest beim Hotel Check-In durchgeführt?

NEIN

4. Gibt es ein Hygienekonzept bzw. allgemeingültige Vorgaben für die Hotels seitens der Landesregierung?

JA

5. Gibt es Abstandsregeln (mind. 1,5 m) in den öffentlichen Bereichen des Hotels?

JA

6. Ist eine selbständige Bedienung an den Restaurant Buffets möglich?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden
– An allen self-service Stationen wurden Schutzbarrieren und Desinfektionsspender installiert

7. Sind Mini und Kids Clubs geöffnet?

NEIN
– Diese werden erst ab dem 14. Juli teilweise wieder geöffnet (Entscheidung obliegt dem jeweiligen Hotel) unter Einhaltung bestimmter Sicherheitsvorschriften

8. Ist die Nutzung von Teamsport Anlagen, wie Volleyball, Tennis, etc. erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden
– Gruppengröße max. 10 Personen

9. Ist die Nutzung des Fitnessraums erlaubt?

JA
– Abstands- und Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden

10. Ist die Nutzung der Wellness- und Spa Einrichtungen erlaubt?

noch keine aktuellen Informationen

11. Ist die Nutzung von Poolanlagen möglich?

JA
– max. Anzahl von Personen
– Abstand: 2m zwischen den Liegen, 4m zwischen den Sonnenschirmen

12. Ist die Nutzung des Strands erlaubt?

JA
– es gibt gesonderte Auflagen für die Nutzung (Abstandsregeln, max. Anzahl von Personen je Gruppe, etc.)
– Abstand: 2m zwischen den Liegen, 4m zwischen den Sonnenschirmen

13. Stehen öffentliche Einrichtungen außerhalb der Hotelanlage zur Verfügung?

JA
– Archäologische Stätten, Museen, Themenparks geöffnet unter Einhaltung des allgemeinen Sicherheitsabstands (2qm außen, 3qm innen) und der Hygienemaßnahmen
– Der Tischabstand in Restaurants, Cafés und Bars beträgt 2m
– Gruppengröße darf max. 10 Personen betragen

Aegean Airlines EN

Wichtig: Durch Beschluss der griechischen Behörden und mit sofortiger Wirkung ist Aegean Airlines verpflichtet, Passagiere, die nicht im Besitz eines PLF und des entsprechenden QR-Codes sind, nicht an Bord zu lassen.
Das Online Formular (Passenger Locator Form – PLF) finden Sie hier »


Air France  EN


Austrian Airlines  EN


Condor

Schutzmaßnahmen (Kurzfassung) DE

Schutzmaßnahmen (ausführlich) DE

Gepäckbestimmungen DE


Corendon Airlines  EN


Emirates  EN


Etihad Airways  EN


Eurowings
Ab dem 29.07.2020 bietet Eurowings seinen Passagieren einen neuen Service am Flughafen in STR, CGN, DUS und HAM anbieten. Zwischen 18:00-21:00 Uhr können alle Passagiere ihr Gepäck für Abflüge am darauffolgenden Tag bis 12 Uhr am Flughafen Check-In Schalter für eine Gebühr von 5€ pro Passagier und Flug abgeben. Kinder unter 12 Jahren und Kleinkinder zahlen für den Service nicht. Bei Vorzeigen eines gültigen Ausweisdokuments darf auch eine Person für alle Mitreisenden die Koffer abgeben.

Bitte beachten Sie, dass vorab online eingecheckt sein muss. Ansonsten fallen, je nach gebuchten Tarif, noch Zusatzkosten für den Flughafen Check-In an.

Der Service ist nur offline am Flughafen Schalter verfügbar und wird nicht online als Vorabbuchung angeboten.

Weitere Informationen dazu, können Sie unter dem folgenden Link auf unserer Webseite finden:

Online Check-in (Der Update wird erst ab dem 29.07.2020 sichtbar sein) DE

Einreiseformulare & Registrierungslinks in Europa DE

Beste Luftqualität DE

Flight Guide DE

Sicherheitsvorkehrungen DE


Iberia  EN


KLM  EN


Pegasus Airlines  EN


SunExpress  DE
SunExpress – COVID19 Maßnahmen  DE


Swiss  EN


TAP  EN


Turkish Airlines

Guideline  EN

FAQ  EN